Das Kreuz mit der Latenz

Wichtige Informationen

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Drummer Dre4k » 14. Juni 2010, 20:48

ich
jmk2705 hat geschrieben:Also ich hab bei allen meinem PR-Games noch nie ne Latenz eingestellt. Entweder das ist ok oder ich hab mich halt dran gewöhnt :D

Ich hab LCD und trotzdem keine latenz, aber keine Probleme damit...
Drummer Dre4k
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1489
Registriert: 6. Juni 2010, 16:20
Hat sich bedankt: 136 mal
Dank erhalten: 165 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Drummer Dreak
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon CheckNorris » 20. Juni 2010, 1:04

Ice Rac3r hat geschrieben:Wie sieht es denn bei euch vom Latenzvergleich von RB/GH aus?

Ich hab jetz bei GD:RB ne Audiolatenz von 20 und bei GH hatte ich nie eine eingestellt.
Und die Videolatenz ist auch um 10-20 abweichend...


Bei RB2 hatt ich auch noch nie Latenz eingestellt und spiele da perfekt (oder zumindest isses für mein Empfinden perfekt), bei GD hatt ich anfangs arg Probleme, aber nach Audiolatenz von 20 gehts eigtl. Wenn ich aber allerweil GH5 spiel, krieg ich den Kick (Bassdrum) am schlagzeug nicht mehr hin. Ich hasse es, es will einfach nicht mehr nach meinem Gehör funktionieren...
Sometimes you eat the bear and sometimes... well, he eats you
Benutzeravatar
CheckNorris
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1853
Registriert: 28. Februar 2010, 6:11
Hat sich bedankt: 55 mal
Dank erhalten: 115 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: CheckNorris
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Drummer Dre4k » 20. Juni 2010, 12:07

CheckNorris hat geschrieben:(...) Wenn ich aber allerweil GH5 spiel, krieg ich den Kick (Bassdrum) am schlagzeug nicht mehr hin. Ich hasse es, es will einfach nicht mehr nach meinem Gehör funktionieren...

Meinst du jetzt der Latenz wegen oder wieso?
Drummer Dre4k
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1489
Registriert: 6. Juni 2010, 16:20
Hat sich bedankt: 136 mal
Dank erhalten: 165 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Drummer Dreak
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Spawnilein » 20. Juni 2010, 15:29

Hatte am Freitag nach ewigkeiten mal wieder die RB Drums dran.
Mit der Gitarre ist die latenz in ordnung nehm ich die drums geht gar nix mehr ;)
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 30. Juli 2012, 4:29

Alloha

Dieser Thread ist zwar nicht mehr so gut besucht aber ich will mal das Interesse der Community ausleuchten.

Und zwar:

Ich kenn das Problem der Latenz nur zu gut und wenn´s an schnelle parts geht sind die Einstellungsmöglichkeiten über die diversen Funktionen nur schlecht als recht. Auch die oben erwähnte Mittelwert-Methode ist nur ein Kompromiss.

Aus diesem Grund kam ich auf die flinke Idee über einen Arduino-Board das Bild mit dem Ton zu vergleichen und die jeweiligen Verzögerungen zum Trigger auszugeben. Danach einfach einstellen, fertig. Also ohne viele Bildverbesserungsfunktionen sollte eine gleichmäßige Latenz zu erreichen sein und damit mit den festen Werten gut gearbeitet werden können.

Sollte Interesse bestehen opfere ich meine Freizeit gern dieses Modul zu programmieren und mit dem Arduino umzusetzen (Wer helfen will -> gerne, vor Allem weil ich kein Informatiker bin) und dann den Leuten die an einer genaueren Latenz interessiert sind zur Verfügung zu stellen.

Wie sieht´s aus? Also mir geht die Latenz auf die Nerven und da man nie ausgegeben bekommt, was die aktuelle Latenz ist, ne gute Möglichkeit diese durch Messungen zu eliminieren oder zu minimieren.

Habt ihr Bock drauf?

Gruß

Bustics
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Sefie » 30. Juli 2012, 12:11

Klingt nach einem sehr guten Projekt. Hab zwar selbst auch noch nichts mit Arduino zu tun gehabt, aber befürworten würde ich das definitiv.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 1. August 2012, 0:52

Alloha

Es wäre nett wenn vielleicht noch ein paar andere aktive Nutzer Ihre Meinung kund geben würden.

Sagen wir so. Ich bin neu. Ist klar. Ich bau das Ding und wer helfen will gerne. Ich benötige auch paar Tester! Ansonsten, wer sich in den nächsten 7 Tagen meldet ist gern gesehen als Teilhaber(Sehr gern überwindet euch!); alle Anderen dürfen gerne auf das Ergebnis warten. Es ist seit Monaten mein Plan dies zu verwirklichen, für Einen alleine lohnt sich der Aufwand nur nicht. Umso mehr freue ich mich eine Community gefunden zu haben die aktiv rockt wie ich.


Jungens und Mädchens seit dabei: Und ich bin gern bereit jedem(!) von euch den Kasten zu zu schicken Hauptsache alle ham den vollen Spass und rocken sich ohne Grenzen.

Es wird sicher Arbeit aber es wird lustig.
Und ich liebe dieses Game!

Gruß

Sebi
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Ice Rac3r » 1. August 2012, 1:11

Ich finde, dass dies eine spannende Idee ist. :)
Da sich meine "Arduino" Kenntnisse bisher gerade mal auf das googlen des Begriffes beschränken, kann ich beim Programmieren nicht mithelfen, aber ich stelle mich gerne als Tester zur Verfügung.

Okay, jetzt hab ich mich gerade doch ein wenig damit beschäftigt ;)
Wie willst du denn Bild und Ton auf das Board bringen? Kann das Board die große HD Datenflut verarbeiten?
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ice Rac3r
Moderator
 
Beiträge: 5864
Registriert: 10. Januar 2010, 16:37
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 498 mal
Dank erhalten: 485 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Ice Rac3r
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon ssuchi » 1. August 2012, 12:50

Ice Rac3r hat geschrieben:Wie willst du denn Bild und Ton auf das Board bringen? Kann das Board die große HD Datenflut verarbeiten?

Hilft einem Bild und Ton des "normalen" Kalibrierungsbildschirms überhaupt weiter? Ich stelle mir das recht kompliziert vor, da die notwendigen Informationen (vor allem aus dem Bild) heraus zu lesen. :nixweiss:
Und wie und wo nimmst du den "Trigger" ab?
Vielleicht habe ich die Idee auch einfach noch nicht verstanden...
:birne:
Benutzeravatar
ssuchi
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 1929
Registriert: 13. Januar 2010, 20:00
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 610 mal
Dank erhalten: 549 mal
Plattform: PS2 (Wii)
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 1. August 2012, 14:04

Alloha

Ja kurz zum Konzept:

Der Trigger ist letzten endes die Steuereinheit die ich aus einer alten Git ausgebaut hab und der Wippschalter wird ersetzt und durch das Board gesteuert. Des Komplette auszulesen wird kaum möglich sein technisch und vor Allem mit meinen Kenntnissen :D

Ne viel einfacher über eine Fotosensitive Diode auf einem Standfuss geht man an zb. den gelben aufblitzenden Punkt am TV die Diode gibt also messbare Ströme wieder aufgrund dessen man den Peak ermitteln kann. Audio ist einfach Kopfhörer Ausgang mit Klinke an den analogen I/O auswerten und die Töne ermitteln.

Wenn Ihr Ideen habt für bessere oder einfachere oder sogar genauere Methoden ich werd ein Thread noch aufmachen wo wir dann alles mögliche diskutieren können. Mein Board müsst die Tage eintreffen.


Cool dass das Thema ins Rollen kommt


Gruß

Sebi
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon ssuchi » 1. August 2012, 14:43

Ah, so langsam begreife ich das Konzept. :D

Das ist dann relativ ähnlich zu der Auto-Kalibrierung der Beatles-Gitarren, oder?
Benutzeravatar
ssuchi
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 1929
Registriert: 13. Januar 2010, 20:00
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 610 mal
Dank erhalten: 549 mal
Plattform: PS2 (Wii)
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 1. August 2012, 23:42

Hey

Da muss ich passen ich bin irgendwie bei GH hängengeblieben hab nur ab und an mal nen Rockband Song gezockt. Von daher kenne ich das System nicht. Vielleicht kannst es kurz beschreiben hab online leider nix gefunden. Vielleicht ist des ja ganz praktisch Anzuwenden.

Aber in letzter Zeit überleg ichs echt mich ins RB getümmel doch noch zu schmeissen. Allein weil da immer noch DLC kommt...

Gruß

Sebi
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Ice Rac3r » 2. August 2012, 0:01

Wenn man eine kompatible Gitarre besitzt kann man die automatische Kalibrierung anwählen.
Dann soll man zuerst die Gitarre vor den Fernseher halten und dann flackert der Fernseher in kurzen Abständen weiß und schwarz auf. Irgendein Sensor erkennt das dann und leitet das ans Spiel weiter.
Dasgleiche mit der Audiolatenz, es ertönt ein Ton und irgendein Sensor misst die Verzögerung.

Bei deiner "Eigenbau-Kalibrierung" stelle ich es mir schwierig vor, die Videolatenz hinzubekommen. Das kontraststarke schwarz-weiß Flackern ist bestimmt kein Zufall und ich glaube das kann man bei RB nur erzeugen wenn man eine neuere RB Gitarre hat. Bei GH müsstest du dann ja die gelben Kalibrierungsnoten "messen" und da kommen bestimmt viele Abweichungen zustande.
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ice Rac3r
Moderator
 
Beiträge: 5864
Registriert: 10. Januar 2010, 16:37
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 498 mal
Dank erhalten: 485 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Ice Rac3r
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 2. August 2012, 0:13

Klar kann das sein dass das Signal zu schwach ist. Deswegen werd ich erstmal Messungen Durchführen evtl. paar verschiedene Ansätze probieren wenn der erste nicht hinhaut. Der Flash der gelben Noten zum Kalibrieren ist auf jeden Fall in irgend einer Form genug Information zum Messen. Aber ja dann ist das RB System dem schon ziemlich ähnlich.

Der Punkt ist man kann die Diode nah an den TV stellen so grenzt man den Einfluss nur auf die eine Position/Note ein. Der Hintergrund ist erst relativ dunkel durch das Griffbrett der Blitz sollte dann gut zu erkennen sein.

Wir werden sehen. Es ist dann ein Leichtes die Signalstärke auszugeben und evtl die Sensitivität einstellbar zu machen.

Der Arduino ist sehr vielseitig und schnell genug für eine genaue Messwert Erfassung. Den Rechenprozess würde ich aus Gründen der Eigenlatens der Rechnung einfach nach der Erfassung separieren.

Gruß
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon dr-pain82 » 11. August 2012, 13:11

Mutiges Projekt! Wenn ich jetzt noch Freizeit dafür hätte, würde ich gerne etwas helfen. Da ich (Geo-)Informatiker bin, kann ich bei der Programmierung unterstützen. Was kommen denn für Sprachen zum Einsatz?
Feel the endless pain
locked in metal chain
- KREATOR

[Timeline des Plastic Rock]
Benutzeravatar
dr-pain82
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 6541
Registriert: 13. Januar 2010, 13:35
Wohnort: Horstmar
Hat sich bedankt: 657 mal
Dank erhalten: 629 mal
Plattform: PS3
Ort: Münster
PSN-ID: DR-PAIN82
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Sefie » 12. August 2012, 13:49

Arduino arbeitet afaik mit ner JAva-ähnlichen Sprache, die mittels Processing verarbeitet und eingespielt wird.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 12. August 2012, 21:23

Schöne Antwort :D

Warte noch auf das Board. Lieferschwierigkeiten.

Aber Cool dass sich Leute dafür interessieren. Dann lohnt sichs wenigstens.
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon BongoKarl » 23. September 2012, 12:11

Servus Rocker,

finde ich super interessant diesen Ansatz und hätte auch großes Interesse an dieser Messeinrichtung. Bei mir habe ich bei RB und GH zwar jew. 0/0ms eingestellt, und momentan kann ich so auch ganz gut spielen, aber wenn die Songs mal schneller werden, könnte eine korrekte Latenz an Bedeutung gewinnen.
Mangels Programierkenntnisse würde ich aber nur als Tester zur Verfügung stehen, oder evtl. kann ich mich sonst iwie einbringen? Auf jeden Fall gerne!

Gruß,
...hab lange überlegt, aber mir fällt nix ein...
Benutzeravatar
BongoKarl
Manager
 
Beiträge: 433
Registriert: 23. August 2012, 10:05
Wohnort: Hochheim a.M.
Hat sich bedankt: 258 mal
Dank erhalten: 145 mal
Plattform: PS3
Ort: Hessen
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Das Kreuz mit der Latenz

Beitragvon Bustics » 17. Oktober 2012, 15:39

Ich mach maln neuen Thread auf.... Its on! Finally :D
Bustics
Merchandising-Verkäufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 30. Juli 2012, 4:16
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 14 mal
Plattform: PS3
Lieblingsinstrument: Drums

Vorherige

Zurück zu F.A.Q. - Bitte Lesen!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron