Drummen ist gesund?!

Betrachtungen und Überlegungen, die über konkrete Spiele und Plattformen hinausgehen

Drummen ist gesund?!

Beitragvon Drummer Dre4k » 8. Juli 2010, 1:49

Ich weiß nicht, ob es hier rein gehört, aber dieser Bereich erschien mir so leer, da musste einfach mal ein neues Thema hin :opa:
Mir ist bei vielen PR-Sessions aufgefallen, dass man ordentlich ins Schwitzen kommt, mit Abstand am meisten an den Drums. Da habe ich mich gefragt wie viele Kalorien man so verbraucht. Und siehe da Google sagt mir, dass der Kalorienverbrauch bei ca. 500 liegt, das ist ja schon ganz ordentlich.
Diese Rechnungen gelten natürlich für echtes wirklich aktives Schlagzeugspiel und sind sicherlich nicht 1:1 auf PR übertragbar (Wege für die Arme kürzer, linkes Bein macht nichts (Ausnahme Doublebass))
Ich wollte mal fragen, was ihr davon haltet.
Drummer Dre4k
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1489
Registriert: 6. Juni 2010, 16:20
Hat sich bedankt: 136 mal
Dank erhalten: 165 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Drummer Dreak
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon Sefie » 8. Juli 2010, 2:21

Ich denke schon, dass die Vorteile (Kondition, Konzentration, Koordination) die Nachteile (Abnutzung, Haltungsschäden, Nörgelnde Nachbarn) bei weitem überwiegen.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon E-Truem-Seeker » 8. Juli 2010, 3:08

Sefie hat geschrieben:Ich denke schon, dass die Vorteile (Kondition, Konzentration, Koordination) die Nachteile (Abnutzung, Haltungsschäden, Nörgelnde Nachbarn) bei weitem überwiegen.

:professor: Was man im Allgemeinen über Abnutzung liest, stimmt in der Regel so verkürzt dargestellt nicht. Der Körper reagiert auf starke Belastung natürlich auch mit verstärkter Anpassung, was z.B. dazu führt, dass entsprechende "Verschleißteile" am Körper besser durchblutet werden und in der Regel "aufgebaut" statt abgenutzt werden. Besonders wenn die Muskulatur trainiert wird, ergibt sich eine Entlastung für den Bewegungsapparat. Stärkere Muskeln führen auch zu stabileren Knochen, der Körper passt sich an. Der "Verschleiß" tritt ein, wenn man NICHTS tut!

Profis im Leistungsport bewegen sich natürlich an der Belastungsgrenze und haben ein größeres Risiko, aber als Hobbysportler wird man solche Trainingseinheiten kaum erreichen.

Ich habe mal von einem Inder gelesen, der sich selber erfolgreich gegen starke Krampfadern an den Beinen behandelt hat, indem er über einen längeren Zeitraum 25 Kilo schwere Eisenschuhe bzw. Eisenstiefel trug.

Und bei körperlichem Training gilt eigentlich immer: einmal in der Woche reicht nur, um den Trainingsstand aufrecht zu erhalten, eine Leistungssteigerung wird dadurch nicht möglich, die Trainingsreize liegen dann zu weit auseinander.

Also mindestens zwei bis dreimal Plastikrock in der Woche, besser vier bis fünf mal, und mindestens einen Tag ganz frei, um über einen Zeitraum von 48 Stunden auch wirklich alle Muskeln regenerieren zu lassen (sonst droht Degeneration durch Überforderung). :ugeek:
Benutzeravatar
E-Truem-Seeker
Label-Chef
 
Beiträge: 594
Registriert: 13. März 2010, 16:41
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: PS3

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon MSFett » 8. Juli 2010, 10:07

natürlich ist drummen gesund!
:drums:

ich kann mich da so richtig schön verausgaben.
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon Drummer Dre4k » 8. Juli 2010, 13:03

Sefie hat geschrieben:(...)Haltungsschäden(...)

Inwiefern Haltungsschäden? Wenn man aufrecht sitzt, dürfte doch eingentlich nichts passieren.
Drummer Dre4k
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1489
Registriert: 6. Juni 2010, 16:20
Hat sich bedankt: 136 mal
Dank erhalten: 165 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Drummer Dreak
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon Sefie » 8. Juli 2010, 13:24

Ich denke, es wird genug leute geben, die nicht richtig aufrecht sitzen ;)
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon jmk2705 » 8. Juli 2010, 14:15

Ich gehör dazu, wenn ich 6 Lieder drumme, steh ich danach mit Rückenschmerzen auf.... Bei Gitarre hab ich die Rückenschmerzen erst nach 12 Liedern :D
Benutzeravatar
jmk2705
Moderator
 
Beiträge: 3970
Registriert: 2. April 2010, 18:22
Hat sich bedankt: 183 mal
Dank erhalten: 503 mal
Plattform: XBox
XBOX Gamertag: jmk2705
Lieblingsinstrument: Bass

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon Drummer Dre4k » 8. Juli 2010, 14:48

Sefie hat geschrieben:Ich denke, es wird genug leute geben, die nicht richtig aufrecht sitzen ;)

ja schon klar, aber solange man aufrecht sitzt ist ja gut, natürlich muss man das erstmal hinkriegen oder man stellt die Drums sehr hoch ein und spielt im Stehen :crash:
Drummer Dre4k
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1489
Registriert: 6. Juni 2010, 16:20
Hat sich bedankt: 136 mal
Dank erhalten: 165 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Drummer Dreak
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon Spawnilein » 12. Juli 2010, 15:26

Wobei im stehen das Basspedal schwieriger zu bedienen ist wie ich finde ... nicht das ich das schonmal probiert hätte...
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon E-Truem-Seeker » 12. Juli 2010, 16:34

Spawnilein hat geschrieben:Wobei im stehen das Basspedal schwieriger zu bedienen ist wie ich finde ... nicht das ich das schonmal probiert hätte...

:| Och... das Bassdrum-Pedal alleine ging ja noch... nur zusammen mit dem Hi-Hat dürfte man Schwierigkeiten haben. :lol:
Benutzeravatar
E-Truem-Seeker
Label-Chef
 
Beiträge: 594
Registriert: 13. März 2010, 16:41
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: PS3

Re: Drummen ist gesund?!

Beitragvon Drummer Dre4k » 13. Juli 2010, 1:11

E-Truem-Seeker hat geschrieben: :| Och... das Bassdrum-Pedal alleine ging ja noch... nur zusammen mit dem Hi-Hat dürfte man Schwierigkeiten haben. :lol:

Wenn man an den Logitech Drums ein bisschen herumschraubt und das ganze auf ein "Podest" stellt müsste man doch irgendwie Bela B. drums zusammenkriegen.
Spawnilein hat geschrieben:Wobei im stehen das Basspedal schwieriger zu bedienen ist wie ich finde ... nicht das ich das schonmal probiert hätte...

Woher willst du das denn dann wissen :hm:
Drummer Dre4k
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1489
Registriert: 6. Juni 2010, 16:20
Hat sich bedankt: 136 mal
Dank erhalten: 165 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Drummer Dreak
Lieblingsinstrument: Drums


Zurück zu Über den Tellerrand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast