Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Competition, Baby! Hier können alle ihre Plastic Rock-Fähigkeit unter Beweis stellen und sich in wöchentlich neuen Contests messen.

Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon rstockm » 1. April 2010, 23:16

Die hier von einigen geäußerte Frustration bzgl. "ich komme im Contest auf keinen grünen Zweig" nehme ich sehr ernst und teile sie persönlich voll und ganz :-)

Ich würde mal die These aufstellen: das geht genau jedem hier so, der am Contest teilnimmt und NICHT in der FC Liga (egal welche Schwierigkeitsstufe) spielt. Da ist Frustration vorprogrammiert, vielen (so mir) ist es entweder nicht gegeben FCs spielen zu können, oder aber sie haben schlicht keine Lust einen so bedeutendem Teil ihres Lebens dem PR zu widmen *hüstel*.

Ich möchte uns Versagern auf zweierlei Wegen versuchen Trost zu spenden:

1) mephisto2k hat es gut formuliert:

mephisto2k hat geschrieben:Naja... für mich ist der Contest eher ne schöne Motivation um zu sehen, wieviel ich mich innerhalb einer Woche bei einem Song verbessern kann. Letztendlich ist mir die Platzierung recht egal, auch wenn es schön ist, sich mit anderen zu messen... Dann pickt man sich halt wen raus, der vom Skill her ähnlich liegt.


wenn man nur "gegen sich selber" spielt, kommt man durchaus zu Erfolgserlebnissen. Ich würde mal behaupten jeder hier in der nicht-FC Liga hat schon gemerkt, dass ein wenig Üben 30% bis 100% mehr Punkte innerhalb einer Woche einbringen kann. Das ist ein Spielmodus den, ich persönlich so nicht kannte aus dem Party- oder Karrieremodus - da spielt man eben jeden Song ein mal durch und das war's. Der Contest öffnet hier schon eine neue Perspektive, auch wenn man nicht oben mitspielen kann und will.

2) Die aktuellen Regeln leiden noch sehr darunter, dass wir einerseits zu wenig TeilnehmerInnen haben und andererseits in Mittel zu viele "feige" FC Spieler sind, die die schwer-Gruppen wesentlich spannender gestalten würden. Durch die neuen Welpenschutz/Gruppenschutz/DangerSeeker Regeln haben wir ja explizit versucht dem entgegen zu wirken. Meine Hoffnung ist, dass im April auch durch die Neueinsteiger ein wesentlich breiterer Wettberwerb eintreten wird und man mehr Leute hat, mit denen man sich realistisch vergleichen kann. Man muss hier festhalten: die "üb halt mehr" Sprüche der FCler sind wenig motivierend und zielführend, denn: zwischen 92% und FC liegen auf hard und schwer nun mal 6 Monate regelmäßigem Trainigs, ob man das als FCler wahr haben will oder nicht.

Sprich: ich gehe fest davon aus, dass es auch auf den 90% Rängen im April spannender wird und würde alle Zweifler (zu denen ich mich selbst auch zähle) bitten, es noch einen weiteren Monat zu versuchen. Unser Contest braucht nicht nur die FC-Helden, sondern eben auch das solide 90%-Handwerkertum!
:party:
BildBildBildBildBildH-X
Benutzeravatar
rstockm
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 2754
Registriert: 3. Januar 2010, 11:50
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 116 mal
Dank erhalten: 345 mal
Plattform: XBOX 360
Ort: Göttingen
XBOX Gamertag: rstockm
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon GH-Junkie » 1. April 2010, 23:25

dazu kann ich als "mittel" spieler nur sagen. ich habe es heute erst wieder probiert auf schwer zu spielen und kann nur sagen ich hab fast gekotzt. ich hab bereits bei bon jovi versagt.
mit dem bass bis ich schon einigermaßen weit was schwer angeht aber gitarre . keine chance. ich spiele wenn es hoch kommt und ich viel spiele 2 mal die woche, und habe das spiel seit anfang dezember. also mehr is da bei mir nicht drin. auch wenn ich einige lieder auf mittel mit fc abschliesse, schaffe ich crazy train zum beispiel nicht mal 100% auf leicht. nur so ein beispiel von mehreren.

aber wo ich zustimmen muss sind sprüche wie, ach x oder schwer is gar nich so schlimm. das kann ich langsam auch nich mehr hören. nicht vergessen das manche spieler wie ich kaum zeit haben und andere fast jeden tag spielen. ich hab keine gitarrenerfahrung andere haben sie und das hilft ihnen dabei vielleich, oder andere sind beweglicher in den fingern als ich. kann ich gut mit leben. ich will meinen spass haben, aber manche sprüche sind echt für die tonne und finde ich ein zeichen von überheblichkeit.

das soll jetzt kein angriff irgendjemandem gegenüber sein sondern einfach nur mal meine meinung, wenn ich manche sachen hier lese
GH-Junkie
Produzent
 
Beiträge: 127
Registriert: 23. März 2010, 0:38
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: Wii

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Fury » 2. April 2010, 0:42

Schön dass du das "feige" FC Spieler auf Mittel in Anführungszeichen gesetzt hast, denn mit Feigheit hatte die Meldung in Mittel bei mir - und ich denke auch bei vielen Anderen - definitiv nichts zu tun!

Ich hab lange überlegt, wo ich mich reinmelden soll, da ich zu Beginn des Monats am Übergang Mittel-Schwer war. Und nachdem ich hier gelesen habe, dass es bis zu 6 Monaten dauert, bis man Orange in den Griff bekommt, war für mich nicht abzusehen, dass es Sinn macht gleich in Schwer einzusteigen. Hätte es auch nicht!
Ich hatte bis zum Contest NULL FCs auf Mittel und bei GH-WT nur um die 10 Songs, bei denen ich auf Schwer überhaupt durchgekommen bin.
Die schnelle Leistungssteigerung - auch durch den Contest - hat mich zumindest stark überrascht.
Natürlich an sich positiv, aber ziemlich schnell (2. Wo) kam auch erster Frust auf.
Ich hab mich plötzlich mit ScoreHero und PathHero beschäftigt, mir Listen ausgedruckt und auch nach dem 20. FC nicht aufgehört noch ein bischen was zu probieren oder zu optimieren.
Der Spielspass war jedenfalls schnell weg, vor allem weil ich eigentlich wußte, das ich erstmal das Spielen lernen sollte bevor ich mich mit solchem Blödsinn abgebe.
Aber ich wollte jetzt hoch und wir waren alle ganz knapp aufeinander. Gewonnen hat die Woche derjenige, der die Gitarre 3 sec früher oder später hochgerissen hat - na toll...

Gottseidank habt Ihr die Dangerseeker-Regel eingeführt. Ich weiss nicht, ob ich länger als 2 Monate auf Mittel weitergespielt hätte. Ganz bestimmt nicht aus Überheblichkeit, sondern weil es mich zukünftig spieltechnisch eher behindern als weiterbringen würde.

Jetzt freu ich mich auf größere Gruppen in Schwer, wo man 1-2 Punkte abstauben kann, weil man 30 Noten mehr getroffen hat als der Konkurent und wo man Starpower einsetzt, um überhaupt einen Score einreichen zu können!

Und: Die Sprüche hab ich selbst gar nicht so schlimm wahrgenommen...
Benutzeravatar
Fury
Manager
 
Beiträge: 448
Registriert: 20. Januar 2010, 16:45
Hat sich bedankt: 21 mal
Dank erhalten: 10 mal
Plattform: PC, XBOX, PS3
PSN-ID: Furyyyy68
XBOX Gamertag: Furyyy68

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon K_Oz829 » 2. April 2010, 1:06

Naja, dass ich eher zu den resultat- und leistungsorientierteren Konsolenspielern hier gehör dürfte ja denk ich schon ganz gut rauszulesen gewesen sein*. Nichtsdestotrotz möcht ich mich denn auch mal dazu zu Wort melden, denn ich kenn das Gefühl genauso. Zwar nicht in der Form, dass ich meine Resultate als deprimierend empfinde, sondern mehr in der Hinsicht, dass ich das Szenario, ne Stufe runtergehen zu müssen, als recht deprimierend empfinde. Letztendlich würde das dazu führen, dass ich das Gefühl hätte unter Wert spielen zu müssen, und ich denk das ist bei einigen anderen auch der Fall. Grad Sefie spricht das sehr deutlich an. Wenn wir uns dann auf ner Ebene bewegen, wo's denn wirklich eng wird, wirds noch krasser. Bestes Beispiel dafür wär Check im GHWT-Contest, der praktisch keine Chance mehr hat, den Punkterückstand noch aufzuholen. Und wenn ich das richtig in Erinnerung hab, reden wir da von nem Punkteunterschied von 60k auf 1,7 Mio (!!!) (EDIT: sind 33k auf 1,655 Mio, um genau zu sein, das is eigentlich gar nix). Und da wirds wirklich deprimierend und unverständlich.
Ich geb dir in zwei Dingen Recht: 1. ist mephistos gepostete Einstellung mMn genau die Richtige. Der Punkt, den ich von Anfang an immer beschworen hab, dass die Contest-Motivation einfach dazu führt, dass du dich durch Beschäftigung mit dem Song einfach radikal verbesserst. 2. leidet der Contest in der Tat unter der geringen Teilnehmeranzahl, so dass es einfach so dieses typische "Mittelfeld" auf den höheren Stufen momentan noch nicht wirklich gibt. Und aus beiden Punkten zusammen** resultiert dann halt sonne Frustration, weil beide Punkte in dem Fall hier dafür sorgen können, unter Wert spielen zu müssen.

*Ich muss an der Stelle auch einfach mal nachfragen, weil ich auch gern mal zu spieltechnischen Fragen usw. Statements abgeb wie "Einfach weiterprobieren, kommt alles von alleine". Ist das wirklich so negativ im Unterton nach dem Motto:" Tut mehr, dann gehts euch besser"? Grade wenn ich solche Sachen raushau (wenn wir mal vom Heldentaten-Forum absehen, aber das ist ja glaub ich auch die Ecke wo n bisschen Prollen eingeplant is, oder nich?) versuch ich eigentlich vielmehr zu verdeutlichen, dass sowas kein Hexenwerk, sondern ne "Arbeitsleistung" is, die jedem im Laufe der Zeit offen stehen wird, und ich denk die meisten anderen, die sowas u.U. an der ein oder anderen Stelle rauslassen, meinen das wohl auch eher motivierend als herablassend. Würd mich aber wirklich mal interessieren, wie sowas öffentlich wahrgenommen wird.
**Der erste Punkt trägt insofern dazu bei, dass du eine gewisse Selbstwahrnehmung von dir als Spieler und deinem Spielniveau hast. Wenn das dann dazu führt, dass du als Spieler, der nurnoch Hard oder nurnoch X spielt, auf einmal eine Stufe tiefer musst, dann bleibt in deiner Wahrnehmung eben genau dieser Punkt der Verbesserung des eigenen Spiels auf der Strecke, weil du ja ne Stufe tiefer musst als du eigentlich spielen kannst.
Zuletzt geändert von K_Oz829 am 2. April 2010, 1:40, insgesamt 1-mal geändert.
Games: GHIII, WT, 5, M, VH, BH, WoR, RB3 (360)

Guitar X FCs:
GH3: 26/70; M: 17/49; WT: 33/86; SH: 8/48; GH5: 33/85, VH: 12/49, BH: 57/65 WoR 41/93
Latest FCs: The Metal, Cities OFWR&R, La Grange (GH3), Fuel (M), Cathedral (VH)
Benutzeravatar
K_Oz829
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1686
Registriert: 20. Januar 2010, 10:31
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 106 mal
Dank erhalten: 63 mal
Plattform: PS2, XBox 360
XBOX Gamertag: K Oz829

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon CheckNorris » 2. April 2010, 1:22

K_Oz829 hat geschrieben: Letztendlich würde das dazu führen, dass ich das Gefühl hätte unter Wert spielen zu müssen, und ich denk das ist bei einigen anderen auch der Fall. [...] Bestes Beispiel dafür wär Check im GHWT-Contest, der praktisch keine Chance mehr hat, den Punkterückstand noch aufzuholen. Und wenn ich das richtig in Erinnerung hab, reden wir da von nem Punkteunterschied von 60k auf 1,7 Mio (!!!). Und da wirds wirklich deprimierend und unverständlich



Richtig. Genauso fühl ich mich auch im hinblick auf den kommenden monat. Da is mir der Spaß jetzt scho vergangen, hab doch keine Lust 4 Wochen auf hard zu zocken, wenn ich da jeden song mühelos FC... das macht wirklich keinen Spaß mehr. Und ich werds sowieso noch nebenher auf X zocken, nur um mich weiter mit euch zu vergleichen. Da krieg ich echt die Krise...
Naja, nä monat halt wieder für X anmelden ;)
Sometimes you eat the bear and sometimes... well, he eats you
Benutzeravatar
CheckNorris
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1853
Registriert: 28. Februar 2010, 6:11
Hat sich bedankt: 55 mal
Dank erhalten: 115 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: CheckNorris
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Sefie » 2. April 2010, 2:00

Ich denke, bei mir ist das Hauptproblem, dass ich das Spiel eher wie ein Musiker, denn wie ein Zocker spiele - ergo führen zu niedrige Schwierigkeitsgrade für mich das Spiel (auf der Gitarre sogar noch mehr als auf den Drums) ad absurdum.
Evtl. bringt eine breitere Basis ja wirklich was - mal sehen... Immerhin hab ich beim aktuellen Song in RB das erste mal die Chance, die 100k zu knacken - wo bislang leider ja jeder auf meiner Stufe dauerhaft drüber war, wenn ich das richtig sehe... Aber ich gebe euch recht - wenn der Frust mit daran liegt, dass wir zu wenige Teilnehmer für 3 "Ligen" haben, ist keinem gedient, wenn jetzt die Hälfte aussteigt.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon K_Oz829 » 2. April 2010, 2:28

Sefie hat geschrieben:Ich denke, bei mir ist das Hauptproblem, dass ich das Spiel eher wie ein Musiker, denn wie ein Zocker spiele - ergo führen zu niedrige Schwierigkeitsgrade für mich das Spiel (auf der Gitarre sogar noch mehr als auf den Drums) ad absurdum.


Naja, ist hier im Forum ja auch keine einmalige Beobachtung - egal ob Musiker oder nicht -, dass schwierigkeitsgradbedingte Chart-Beschneidung Songs schwer spielbar bis unspielbar weil schlicht und einfach falsch macht. Da hatten wir schon zwei, drei Beispiele für.
Games: GHIII, WT, 5, M, VH, BH, WoR, RB3 (360)

Guitar X FCs:
GH3: 26/70; M: 17/49; WT: 33/86; SH: 8/48; GH5: 33/85, VH: 12/49, BH: 57/65 WoR 41/93
Latest FCs: The Metal, Cities OFWR&R, La Grange (GH3), Fuel (M), Cathedral (VH)
Benutzeravatar
K_Oz829
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1686
Registriert: 20. Januar 2010, 10:31
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 106 mal
Dank erhalten: 63 mal
Plattform: PS2, XBox 360
XBOX Gamertag: K Oz829

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon mephisto2k » 2. April 2010, 2:46

Meine Einstellung zum Contest habe ich ja schon verdeutlicht, so dass es dazu keinerlei Worte mehr bedarf.

Aber zu FCs im allgemeinen, egal ob auf Hard oder Expert. Ein FC ist etwas Schönes für's Ego, sofern man ihn denn erreicht. Wenn man ihn nicht erreicht, ist es auch nicht weiter schlimm. Nun gibt es aber auf jedem Schwierigkeitsgrad immer ein paar Leute, die einen FC erreichen, wo andere, die ihn nicht erreichen automatisch die unteren Ränge anführen. Da ich ja nun auf Hard spiele, nehme ich Spawni und mich mal als Beispiel. Im GH Contest, haben wir die letzten beiden Male FCs abgeliefert, wo der Punkteunterschied nur am Aktivierungszeitpunkt der Starpower lag. Da man weiß, dass der andere mit ziemlicher Sicherheit auch einen FC hinlegen wird, macht man sich natürlich irgendwo Gedanken darum, wie man seine Punkte optimiert. Das ist aber vor allem ärgerlich für alle, die eben keinen FC abliefern. Würde aber ich z.B. vom "Dangerseeker" Gebrauch machen, dann weiß ich automatisch, dass ich auf Expert kein Land sehe und somit einen Monat später wieder absteige. Von daher macht es für mich keinen Sinn. Genauso siehts aber jetzt aus, wenn CheckNorris absteigt... dann sehen selbst die oberen "Hard"-Spieler kein Land mehr, was wieder zu Frust führt. Das krankt natürlich, wie erwähnt, an der, noch geringen, Teilnehmerzahl. Vielleicht sollte man zumindest die Abstiegsregeln dahingehend nochmal überarbeiten. Da das Ganze alles noch sehr neu ist und sich gewisse Regelmuster etablieren müssen, würde ich kein Problem darin sehen, wenn die Organisatoren ein wenig mit den Regeln experimentieren.

Auf Mittel ist die Ganze Geschichte noch extremer, da es ohnehin wenig Punkte gibt und somit der Abstand zwischen den Kandidaten extrem gering ist. Nur wer in Mittel regelmäßig FCs hinlegt, der sollte sich ernsthaft überlegen sich an einem höheren Schwierigkeitsgrad zu versuchen. Ähnlich siehts in Hard aus, nur da wäre ich von schwereren Songs noch lange vom FC entfernt. Es gibt sogar genügend songs in Hard, wo ich einfach nur durchkomme und mir um meine Punkte garkeine Gedanken machen brauche, den die sind ohnehin im Keller.

Zum Thema mit dem Lerneffekt und der verflixten Orangen Taste. Ich behaupte einfach mal, dass es KEINE 6 Monate dauert, diese halbwegs in den Griff zu bekommen, denn so schwer ist das nicht. Das kann man in Mittel bereits üben, indem man nur mit 3 Fingern spielt und dementsprechend auf dem Griffbrett hin und her rutscht. Nichts anderes macht man in Hard, bloß mit 4 Fingern. Gut, dann klappen halte keine Akkorde über G-O... aber who cares, denn das kommt mit der Zeit wirklich von selbst. Wahrscheinlich werden auch die Hammer-On Passagen nicht klappen, aber auch das ist zweitrangig, da man diese auf Mittel nicht wirklich lernt. Genauso siehts mit Altstrummen aus, aber auch dafür entwickelt man mit der Zeit ein Gefühl. Jedem "Mittel"-Spieler kann ich versprechen, dass, wenn man sich einmal auf Hard zurechtgefunden hat, der Spielspaß um ein Vielfaches steigt. Letztendlich geht es nicht darum der Beste zu sein, sondern Spaß am Spiel zu haben. Die "richtige Spieltechnik" muss jeder für sich selbst finden, denn dafür gibt es kein Allheilmittel.

Egal ob Rock Band oder Guitar Hero, mich packt immer dann der Ehrgeiz, wenn ich sehe, dass ich bei einem Song 97% oder 98% erreiche... dann sind die 100% auch nichtmehr weit. Und der härteste Gegner ist wirklich man selbst.

Natürlich ist klar, dass Ratschläge wie "Üben, üben, üben!" meist garnichts bringen, obwohl es fast der einzige Ratschlag ist, den man geben kann. Es bringt auch wenig einen Song bis zum Knochenkotzen zu spielen, denn dann kann man ihn nichtmehr hören. Eher sollte man sich aus ein paar Spielen die Songs rauspicken, die einem wirklich gefallen, egal wie einfach oder schwer diese sind. Denn diese Songs spielt man gerne, auch mehrmals und dort stellen sich dann auch am ehesten Verbesserungen ein. Und nochmal... Es gibt nicht DIE IMBA-Technik, wie man es sich wünschen würden, sondern einfach nur die Technik mit der man gut zurecht kommt... diese muss jeder selbst finden.
Bild
mephisto2k
Manager
 
Beiträge: 396
Registriert: 14. März 2010, 16:46
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 1 mal
Plattform: Wii

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon E-Truem-Seeker » 3. April 2010, 15:48

Ich würde ja vorschlagen die Ergebnisse der Liga zu benutzen, um gemischte Bands zu bilden und damit eine parallele Liga für eine Monats-Band zu führen. Machbar wäre z. B., dass es für jeden Spieler seiner Position in der Liga entsprechend Punkte gibt und alle Bands im Durchschnitt den selben Punktewert haben müssen. Das ganze natürlich nur theoretisch, also plattformübergreifend, unabhängig von der jeweiligen Konsole. Die Bands werden aus den Vormonat zusammengesetzt und müssen dann im Folgemonat zusammen ein Ziel erreichen, so hätten auch die schwächeren Spieler den Genuß mal "zu gewinnen".

Vielleicht fällt jemand noch eine Verbesserung zu dem "Modus" ein? Damit das nicht nur ein aufrechnen von Punkten ist?
Benutzeravatar
E-Truem-Seeker
Label-Chef
 
Beiträge: 594
Registriert: 13. März 2010, 16:41
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: PS3

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon K_Oz829 » 3. April 2010, 16:25

Also jetzt mal ohne die Praxis dabei abzusehen: Ist ne verdammt geile Idee, das würd ja wirklich die Chance bieten, dieses "Ihr da oben" und "Ihr da unten" vollkommen zu eliminieren.
Games: GHIII, WT, 5, M, VH, BH, WoR, RB3 (360)

Guitar X FCs:
GH3: 26/70; M: 17/49; WT: 33/86; SH: 8/48; GH5: 33/85, VH: 12/49, BH: 57/65 WoR 41/93
Latest FCs: The Metal, Cities OFWR&R, La Grange (GH3), Fuel (M), Cathedral (VH)
Benutzeravatar
K_Oz829
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1686
Registriert: 20. Januar 2010, 10:31
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 106 mal
Dank erhalten: 63 mal
Plattform: PS2, XBox 360
XBOX Gamertag: K Oz829

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon E-Truem-Seeker » 3. April 2010, 17:04

Ja, genau! Ich würde die Scores vielleicht an irgendeine Bedingung knüpfen, die eventuell spieluntypisch, aber auf jedem Level zu reproduzieren ist. Die Anzahl der Noten variiert ja mit dem Schwierigkeitsgrad, deshalb bin ich auf die Idee gekommen, dass man zum Beispiel als zusätzlichen Modifikator sagt, die längste Notenserie darf maximal 150 Noten betragen. Das bewirkt viele zusätzliche "taktische" Variationen. Es ist z.B. in niedrigeren Schwierigkeitsgraden leichter mitzuzählen und einfach zwischen drin ein überzählige Note zu spielen, das stelle ich mir auf "Profi" ziemlich schwer vor, da exakt zu sein. Außerdem liefern unterschiedliche Passagen unterschiedlich viele Punkte, so stellt sich die Frage, wann es am sinnvollsten ist die Serie zu unterbrechen, dann können sich die "Teams" untereinander auch ein bisschen austauschen und Tipps geben und es ginge nicht nur um das "reine" Maximum.

Da gibt es noch einige Möglichkeiten, z.B. maximal zwei Sterne bei 100 % oder sowas...
Benutzeravatar
E-Truem-Seeker
Label-Chef
 
Beiträge: 594
Registriert: 13. März 2010, 16:41
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: PS3

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon E-Truem-Seeker » 13. April 2010, 1:52

Außerdem kann man so sicher gehen, dass die eingereichten Ergebnisse aktuell sind, fällt mir da als Argument noch ein. Bei wöchentlich wechselnden Notenserien-Längen kann niemand auf Vorrat spielen... ich mein... die Aktualität ist doch auch ein Reiz des Wettbewerbs, sonst könnte man sich in der Bundesliga ja damit zufrieden geben, dass die Bayern schonmal gewonnen haben... sonst könnte man ja argumentieren: "Okay, sind mal die Besten gewesen, braucht man nicht mehr mitspielen zu lassen... ".
Benutzeravatar
E-Truem-Seeker
Label-Chef
 
Beiträge: 594
Registriert: 13. März 2010, 16:41
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: PS3

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 13. April 2010, 8:45

deine ideen in allen ehren, gefallen mir teilweise wirklich gut, gerade die teamgeschichte. :rockdahouse:

aber ich denke wir sollten den contest in seiner jetzigen form mal noch etwas laufen lassen um dann später mal auf solche dinge einzugehen.
sozusagen warten bis sich das ganze etwas etabliert hat und wir auch mal ein paar mehr teilnehmer haben.
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Teemaino » 7. Juni 2010, 17:32

Als ich hier angefangen hatte, dachte ich, dass ich ein normaler Expert- Spieler bin, und es lustig ist, mit anderen zu konkurieren, aber ich krieg nicht mal nen FC auf X hin. Während andere Versuchen die Starpower perfekt einzusetzen, versuch ich noch überhaupt alle SP Phrasen zu treffen. und wenn ich dann schon stolz mit nem 400k Score komme, seh ich dann beim Endergebnis als Bsp. nur 550k Scores. Schwer macht mir persöhnlich nicht wirklich Spaß, da für mich die Songs einfach zu leicht sind.
Ich steig jetzt wahrscheinlich ab und werde auf schwer spielen...
Benutzeravatar
Teemaino
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1332
Registriert: 23. April 2010, 21:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 146 mal
Dank erhalten: 42 mal
Plattform: PS2, Xbox360
XBOX Gamertag: Teemaino

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon HolyMoses81 » 7. Juni 2010, 17:44

Ich würd mich davon aber nicht groß beeinflussen lassen, denn auf Expert Songs zu passen bedeuten den richtigen Weg.
Und es wurde schon oft hier gesagt: FC's kommen irgendwann von selbst! Also einfach beständig dahinspielen und die Skills werden sich ohne es zu merken steigern und dann kommen auch die Full Combos!
GH 2 : 1000/1000
GH 3 : 1000/1000
GH 5 : 1000/1000
GH:A : 1000/1000
GH:M : 1000/1000
RB2 : 1000/1000
RB3 : 1135/1250 (...and counting ;) )

Vid-Support: 400/400

XBoxLive-Status: GOLD
Benutzeravatar
HolyMoses81
Lemmy
 
Beiträge: 2772
Registriert: 7. April 2010, 11:15
Wohnort: Pernitz, NÖ, Austria
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 215 mal
Plattform: XBox360
XBOX Gamertag: HolyMoses81
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Sefie » 7. Juni 2010, 18:27

genau. schau mich an - seit Weihnachten mit eigener Konsole hardcore dabei und auch vorher so oft es ging bei freunden seit Jahren und was hab ich davon? Noch nicht einen FC - auf keinem Instrument und nicht mal auf Mittel. Die einzigen beiden Songs die ich mit 100% gepasst habe waren mehr oder minder dreckige Hacks mit dem Mikrophon (Rap-Song den ganzen song über per gitarren-verstärker mit pegel versorgt und irgend einen leichten song dadurch fced, dass ich auf anfänger gegangen bin, mikro vor die box gelegt und die anlage voll aufgedreht hab).
Soweit ich weiß hab ich auch noch nie irgendwo 100% ehrlich erspielt. Auf Gitarre und in manchen Songs auf Schlagzeug schaffe ich gelegentlich 99% auf schwer aber das war'S auch. Expert liegt mein rekord bei 98%.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon jmk2705 » 7. Juni 2010, 18:50

Teemaino hat geschrieben: Schwer macht mir persöhnlich nicht wirklich Spaß, da für mich die Songs einfach zu leicht sind.
Ich steig jetzt wahrscheinlich ab und werde auf schwer spielen...


Bei mir ist es umgekehrt. Ich liebe schwer, liebe es mal, nicht immer zu FCen und dabei mächtig aufpassen zu müssen. X ist mir persönlich oft einfach zu viel. Macht mir dann keinen Spaß mehr. Und ich steige jetzt wahrscheinlich auf...
Benutzeravatar
jmk2705
Moderator
 
Beiträge: 3970
Registriert: 2. April 2010, 18:22
Hat sich bedankt: 183 mal
Dank erhalten: 503 mal
Plattform: XBox
XBOX Gamertag: jmk2705
Lieblingsinstrument: Bass

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Spawnilein » 8. Juni 2010, 9:15

Glaube mir ... sobald du dich an X gewöhnt hast willst du gar nicht mehr zurück.
Sicherlich, teilweise sind die Lieder echt stressig aber wenn man nicht mehr Smarties jagt sondern richtig zum Lied spielt ist das einfach nur großartig.
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Teemaino » 8. Juni 2010, 17:49

Spawnilein hat geschrieben:wenn man nicht mehr Smarties jagt sondern richtig zum Lied spielt ist das einfach nur großartig.


Haha Smarties ich kann mich kaputt lachen! :lol:

HolyMoses81 hat geschrieben:Also einfach beständig dahinspielen und die Skills werden sich ohne es zu merken steigern und dann kommen auch die Full Combos!


Ja ich hatte gestern z.B. Through The Fire And Flames wieder mal auf schwer gespielt und ich bekam nichtmal mit den Altstrums nen ordentlichen Note-Streak. Geschweige denn die % des Songs, die ich geschafft hatte waren läppisch, zu dem, was ich sonst spiele.

Aber Ich hatte heute z.B. Nach 3 Anläufen meine Score bei Eye Of The Tiger um ca. 65k verbessert!
Vicarious von Tool( Schönes Lied!) hab ich auch gerade gespielt und habe meinen Alten Top-Score um 40k Punkten geschlagen...
Ich hatte den Song früher relativ oft gespielt und hatte demnach auch nen relativ hohen Score und nach einmaligem Spielen habe ich den wirklich um 40k Punkte verbessert. :D
Benutzeravatar
Teemaino
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1332
Registriert: 23. April 2010, 21:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 146 mal
Dank erhalten: 42 mal
Plattform: PS2, Xbox360
XBOX Gamertag: Teemaino

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon K_Oz829 » 12. Juni 2010, 3:18

Spawnilein hat geschrieben:Glaube mir ... sobald du dich an X gewöhnt hast willst du gar nicht mehr zurück.
Sicherlich, teilweise sind die Lieder echt stressig aber wenn man nicht mehr Smarties jagt sondern richtig zum Lied spielt ist das einfach nur großartig.


Der Spawni is endlich vom Zwischen-den-Stufen-Spieler zum X-Spieler advanced... ;) Aber Spaß beiseite: Das is genau der Punkt woran du merkst, dass du jetzt auf X bist. Die Charts sind richtig und es macht nen Heidenspaß, die so zu spielen. Vergiss die Diskussionen wann man wechseln sollte, irgendwann IS man einfach da, wenn mans versucht. Ist genau so wie du's beschreibst.

Teemaino hat geschrieben:Ja ich hatte gestern z.B. Through The Fire And Flames wieder mal auf schwer gespielt und ich bekam nichtmal mit den Altstrums nen ordentlichen Note-Streak. Geschweige denn die % des Songs, die ich geschafft hatte waren läppisch, zu dem, was ich sonst spiele.


Vergiss ganz schnell TTFAF. Schau dir mal die Stats in meiner Sig an. TTFAF spiel ich mittlerweile auch auf X und ich hab heut (bei GHGH) fast nen Freudentanz aufgeführt als ich erst bei 3% rausgeflogen bin. Auf Hard schaff ich das Ding auch, aber eben auch nur 3*, um die 200k. Und ich kann dir wirklich nur sagen: So sehr es dich reizt, lass es erstmal beiseite. Das kommt später irgendwann. Über die anderen Songs lernst du genug Technik und die braucht es auch, um das Ding zu bewältigen.
Games: GHIII, WT, 5, M, VH, BH, WoR, RB3 (360)

Guitar X FCs:
GH3: 26/70; M: 17/49; WT: 33/86; SH: 8/48; GH5: 33/85, VH: 12/49, BH: 57/65 WoR 41/93
Latest FCs: The Metal, Cities OFWR&R, La Grange (GH3), Fuel (M), Cathedral (VH)
Benutzeravatar
K_Oz829
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1686
Registriert: 20. Januar 2010, 10:31
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 106 mal
Dank erhalten: 63 mal
Plattform: PS2, XBox 360
XBOX Gamertag: K Oz829

Nächste

Zurück zu Contests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron