Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Competition, Baby! Hier können alle ihre Plastic Rock-Fähigkeit unter Beweis stellen und sich in wöchentlich neuen Contests messen.

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 23. September 2012, 20:01

wie jetzt? :shock:
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Bumbe » 23. September 2012, 21:54

Keine Zeit, keine Lust, keine Erfolge. Das geht ja schon länger so.
Sehr geil!

Suche immer wieder Leute die noch Guitar Hero spielen. Bitte adden, auch wenn ich mal eine Weile nicht online sein sollte!
Benutzeravatar
Bumbe
Moderator
 
Beiträge: 2441
Registriert: 1. Januar 2011, 21:23
Wohnort: Lohr a. Main
Hat sich bedankt: 281 mal
Dank erhalten: 450 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Bumbewasserzang
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 23. September 2012, 22:03

hmmmm...und was macht dein A-Drum?
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon blondie » 23. September 2012, 22:40

Bumbe hat geschrieben:Keine Zeit, keine Lust, keine Erfolge. Das geht ja schon länger so.


geht mir ähnlich.
aber es kommen ein paar schöne DLC-Contest-Songs!
Wenigstens mal anspielen werd ich, auch wenn ich aufs Üben keine Zeit mehr habe.

Um mich Fetti anzuschließen: was macht das A-set?
GH, RB
Bild H-X Bild H-X
Benutzeravatar
blondie
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1443
Registriert: 19. September 2010, 14:30
Hat sich bedankt: 555 mal
Dank erhalten: 381 mal
Plattform: Wii
Ort: Wiesbaden
Lieblingsinstrument: Drums

Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Bumbe » 24. September 2012, 7:55

MSFett hat geschrieben:hmmmm...und was macht dein A-Drum?


Das wird einmal wöchentlich kurz vorm Unterricht bespielt... :/
Sehr geil!

Suche immer wieder Leute die noch Guitar Hero spielen. Bitte adden, auch wenn ich mal eine Weile nicht online sein sollte!
Benutzeravatar
Bumbe
Moderator
 
Beiträge: 2441
Registriert: 1. Januar 2011, 21:23
Wohnort: Lohr a. Main
Hat sich bedankt: 281 mal
Dank erhalten: 450 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Bumbewasserzang
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der

Beitragvon blondie » 24. September 2012, 8:06

Bumbe hat geschrieben:
MSFett hat geschrieben:hmmmm...und was macht dein A-Drum?


Das wird einmal wöchentlich kurz vorm Unterricht bespielt... :/


Du brauchst sowas wie ein ein Bandprojekt!
Eine Zielvorgabe!

Hmmm, dabei hast Du doch den Bumbenmann direkt vor Ort!
Der kann den Rest der Band /Gitarristen, Sänger, Organisten) spielend simulieren, während Du am Schlagzeug die Sau rauslässt ;-)

Ohne ein Ziel ist es in der Tat schwer, die Motivation auf Dauer hochzuhalten, ich kenn das. Sogar mit Bandprojekt habe ich meine Hänger, ohne mag ichs mir gar nicht vorstellen.

Aber Schlagzeug war doch Dein Traum!
GH, RB
Bild H-X Bild H-X
Benutzeravatar
blondie
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1443
Registriert: 19. September 2010, 14:30
Hat sich bedankt: 555 mal
Dank erhalten: 381 mal
Plattform: Wii
Ort: Wiesbaden
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der

Beitragvon Bumbe » 24. September 2012, 15:44

blondie hat geschrieben:Du brauchst sowas wie ein ein Bandprojekt!
Eine Zielvorgabe!


Ja, ich weiss. So komm ich nicht voran und verlier total den Spaß!

blondie hat geschrieben:Der kann den Rest der Band /Gitarristen, Sänger, Organisten) spielend simulieren, während Du am Schlagzeug die Sau rauslässt


Wir habens uns schon öfters vorgenommen zusammen zu spielen aber irgendwie haben wirs nicht geschafft bisher...


So, und jetzt dann wieder BTT! :cop:
Sehr geil!

Suche immer wieder Leute die noch Guitar Hero spielen. Bitte adden, auch wenn ich mal eine Weile nicht online sein sollte!
Benutzeravatar
Bumbe
Moderator
 
Beiträge: 2441
Registriert: 1. Januar 2011, 21:23
Wohnort: Lohr a. Main
Hat sich bedankt: 281 mal
Dank erhalten: 450 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Bumbewasserzang
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 24. September 2012, 15:49

TU ES! :drums:
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR

Nutzer die sich bei MSFett für diesen Beitrag bedanken: 2
Bumbe, Moses2991
Starpower: 11.76%
 
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der

Beitragvon ssuchi » 24. September 2012, 15:50

Bumbe hat geschrieben:Wir habens uns schon öfters vorgenommen zusammen zu spielen aber irgendwie haben wirs nicht geschafft bisher...

Ich glaube wir müssen mal wieder vorbei kommen und euch in den Po treten... :smoke:

Nutzer die sich bei ssuchi für diesen Beitrag bedanken: 3
Bumbe, ManiacTobi, Moses2991
Starpower: 17.65%
 
Benutzeravatar
ssuchi
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 1929
Registriert: 13. Januar 2010, 20:00
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 610 mal
Dank erhalten: 549 mal
Plattform: PS2 (Wii)
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Der

Beitragvon blondie » 24. September 2012, 16:15

ssuchi hat geschrieben:
Bumbe hat geschrieben:Wir habens uns schon öfters vorgenommen zusammen zu spielen aber irgendwie haben wirs nicht geschafft bisher...

Ich glaube wir müssen mal wieder vorbei kommen und euch in den Po treten... :smoke:


DIE Idee gefällt mir!

Ich kann ja die Mini-Cajon mitnehmen (damit ich auch was zu tun habe) und ansonsten für gute Laune sorgen, während wir Bumbe in Fahrt bringen!!

Sag an Bümbchen, unser Dezember ist noch nicht ausgebucht! ;-)
GH, RB
Bild H-X Bild H-X
Benutzeravatar
blondie
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1443
Registriert: 19. September 2010, 14:30
Hat sich bedankt: 555 mal
Dank erhalten: 381 mal
Plattform: Wii
Ort: Wiesbaden
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Moses2991 » 3. Februar 2014, 17:24

Auch wenn es nicht direkt das ist, was man beim Threadtitel erwartet, passt es doch hier rein...

Ich habe vergangene Woche (Gitarre) gespielt und wollte ja allgemein wieder mehr spielen und abgeben. Konnte mich je vor einigen Wochen endlich mal dazu durchringen, meine Logi aufzuschrauben und zu sehen, was darin los ist.

Hintergrund: Gelb reagierte so gut wie gar nicht mehr. Lösung: Kontaktspray! Wie schon von anderen öfter geschrieben hat dies super geholfen. Da ich schon mal dabei war, konnt ich auch das Doublestrum-Problem der Strumbar lösen.

Bei diesen Reparaturen habe ich allerdings das Silikongedöns unter dem Fretboard etwas zu arg angefasst, weshalb der Nippel unter - na klar - gelb abging. Anfangs war das kein ganz großes Problem, außerdass sich gelb nur noch sehr schwammig anfühlte - mit der angesammelten Erfahrung aber noch spielbar.

Langer Rede kurzer Sinn, mittlerweile ist gelb permanent ausgelöst. Also nicht mehr spielbar. Die GHM-Gitarre aktiviert freudig wie sie will, und wenn ich will, macht sie nix. Vor lauter Rumfuchteln lassen sich Fehler also nicht vermeiden, und das macht mir weder Spaß noch in meiner eigenen Bewertungsgrundlage Sinn für einen Contest. Bis ich also ein neues Silikonteil besorgen kann, gibts von mir keine Abgaben mehr, denn auf die verdammten Plastikteile hab ich ehrlich gesagt keine Lust mehr.....
Turn around...

Forever and ever!

Nutzer die sich bei Moses2991 für diesen Beitrag bedanken:
jmk2705
Starpower: 5.88%
 
Benutzeravatar
Moses2991
Moderator
 
Beiträge: 4219
Registriert: 7. März 2010, 10:37
Wohnort: Ludwigshafen
Hat sich bedankt: 636 mal
Dank erhalten: 445 mal
Plattform: XBOX 360
Ort: Daheim
XBOX Gamertag: Moses2991
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon BongoKarl » 22. Oktober 2014, 12:48

Hallo zusammen,

jetzt wollte ich gestern gerade einen Beitrag verfassen zum Thema “Contest-Frust” und wie sehr mich gerade das schlechte Abschneiden im Contest demotiviert. Aber im Gegensatz zu den Themen die dort stets diskutiert wurden (insb. die Klassenzugehörigkeit, die dort erreichbaren Punkte und die Differenzierung zu anderen Teilnehmern) sind mir die Punkte sowie die Platzierung ja im Grunde egal. Ohnehin ist das ja eh alles alter Käse und ich persönlich mache beim Contest ja vor allem mit, um etwas zu lernen und mich jede Woche mit einem neuen Song zu fordern sowie meinen Musikhorizont zu erweitern. Die Erklärungen von Dreak zu den Drumtracks finde ich auch immer sehr hilfreich um die Struktur der Songs zu verstehen, und manchmal spiele/ übe ich den Song auch nur für mich, versuche etwas zu lernen aber gebe nicht ab…

Aber da der Teilnehmerkreis ja sehr begrenzt ist, ist meine Platzierung stets ähnlich, und z.Zt. eben meist auf den hinteren Rängen. Jetzt könnte ich es noch als unfair empfinden, dass Arcade-Gamer ihre Punkte zum Pro-Score multiplizieren dürfen, da ich die Pro-Abgabe als deutlich schwerer empfinde. ABER, es geht mir ja wie gesagt nicht (!) um die Punkte und ob ich nun den letzten oder vorletzten Platz mache, ist nun wirklich auch egal…

Frustriert hat mich aber viel mehr mein Unvermögen. Der – aus meiner Sicht – schleppenden Fortschritt, ja, sogar Stillstand. Und das trotz täglich 60 Minuten üben und seit ein paar Monaten alle zwei Wochen Unterricht in der Musikschule. Ich könnte mir auch vorstellen, dass genau das den einen oder die andere wieder vom Schlagzeug weggebracht hat: Rock Band – und ich denke hier liegt gewissermaßen eine Gefahr – täuscht einem vor man könnte bereits mehr, aber die Grundlagen fehlen, wenn man versucht nur per RB das Instrument zu erlernen. Ich merke das z.B. sehr deutlich, wenn ich mal versuche einen Song – oder nur einen kurzen Abschnitt/ Break – aus dem Gedächtnis zu spielen. Da versage ich gnadenlos, weil mir eben das grundsätzliche Verständnis sowie ein solides Gefühl für Timing fehlt, und ich nicht weiß, warum was wo gespielt wird. Trotzdem empfinde ich RB (bzw. Phase Shift) aber immer noch als großartiges Übungstool, welches mich auch immer wieder motiviert und an die Drums bringt! Weil es mir einfach Spaß macht einen Song zu begleiten…

Jetzt hätte ich gedacht, dass mich gerade diese Woche ein Contest-Wunsch von Dreak wieder eher demotivieren würde. Von Dreak und Tobi kommen ja i.d.R. nur Tier 5 oder 6 Wünsche, wo es für mich meist zweifelhaft ist, ob ich hier überhaupt die Zeit investieren soll, um mir H drauf zu schaffen… Und meist empfinde ich dann die Arbeit an den Basics – momentan Single und Double-Strokes jaaaaaaaaaaaa… - als sinnvoller investierte Zeit.

Aber – um nochmal zum Anfang zu kommen – ich wollte jetzt eben nicht (!) anfangen im „Ich bin zu schlecht für den Contest-Frust-Bereich“ rum zu heulen. Nein, verdammt, ich gebe nicht auf! Ich will dieses Instrument lernen, auch wenn ich noch so untalentiert sein sollte! Und ich denke gerade, wenn man älter ist und seine Fortschritte sehr viel bewusster reflektieren kann, macht es die Sache eben auch schwieriger. Als Kind ist man da wahrscheinlich schmerzfrei. Ob die Doublekick mit dem rechten Fuß nun geht, mal besser ging oder sich seit Monaten nix verbessert, egal… Als Erwachsener – und gerade ich mit meinem Hang zum Perfektionismus(s!) und mit meiner Ungeduld – verliere ich da schon mal ganz schnell den Antrieb und möchte alles hinschmeißen…

So, sorry für die WOT; und was passiert da gestern Abend??? Nachdem ich zwei Nächte kaum geschlafen habe, und ich mit meinen Kollegen gestern Mittag einen anderen Arbeitskollegen beerdigt habe, der mit 49 die letzten drei Jahre langsam an Krebs gestorben ist? Das erdet mich doch sehr, aber nach meiner Erfahrung waren das denkbar schlechte Voraussetzungen für Höchstleistungen...
Ich sitze also an den Drums und spiele einen leichten Song, dessen Timing ich trotz Tier 0 nie wirklich unter Kontrolle hatte. Die Doppelschläge auf der Snare klangen immer krumm, zu spät, whatever… Und ich spiele den ersten Doublestroke und denke: Häh? Das hat sich eben aber gerade anders angehört als sonst… Okay, Zufall… Beim nächsten dann: Aha, wieder besser als sonst, komisch… Ich werde doch nicht auf einmal das musikalische Feeling haben, welches ich seit dem ich angefangen habe zu spielen immer schmerzlich vermisst habe…? Und dann am Ende des Songs: Eine persönliche Bestleistung, nur 7 Noten verfehlt…!
Dann ein anderer Song und wieder ein ähnliches Gefühl; es hat sich etwas getan! Zum ersten Mal überhaupt (!) habe ich das Gefühl einen signifikanten Fortschritt gemacht zu haben!

Woher kommt’s? Ein Wunder? Definitiv nicht…

Das ist der Lohn für investierte Zeit; insbesondere die Rudiments auf der Snare; das Training Singlestrokes gleichmäßig zu schlagen und dabei kontinuierlich das Tempo zu steigern. Nicht zu verkrampfen, locker zu bleiben; all die guten Ratschläge meines Lehrers. Endlich fühle ich, wie ich den rechten Fuß bei einem Doppelschlag zuerst anheben muss, bevor ich in der Abwärtsbewegung den zweiten Schlag mache… Ich vermute stark, dass ich mehr lerne, wenn ich Rudiments übe, als in RB die Songs ständig hoch und runter zu spielen…
Es ist nicht alles nur Sunnshine and Lollipops, aber es tut sich etwas. Das kleine Flämmchen hat etwas Luft bekommen und brennt ein wenig heller… Das sind genau die Erfahrungen um die es mir geht; mit Frustration klarkommen, und die Erfolgserlebnisse, die ich bisher noch nie so erlebt habe…

Und so ist der aktuelle Contest-Song von Dreak auch gar nicht so schrecklich… J Ich kann noch nicht versprechen, dass es bei mir zu einer Abgabe reicht, aber z.B. macht mir die Betonung der HH in der Anfangspassage Spaß, die ich per „Schulter-Tip“-Technik zu spielen versuche. Sorry, weiß nicht, ob das der richtige Ausdruck ist, aber ihr versteht hoffentlich was ich meine… Oder ich versuche während der Ride-Passage die HH in Vierteln (?) zu treten. Glaube nicht, das es auf der Aufnahme ist, aber es schult den linken Fuß…
Der Song ist in X definitiv noch zu schwer für mich, aber ich versuche die Patterns in niedrigerer Geschwindigkeit zu lernen…

Evtl. liest das ja mal jemand, dem es gerade ähnlich geht und motiviert ihn/ sie dran zu bleiben.
...hab lange überlegt, aber mir fällt nix ein...

Nutzer die sich bei BongoKarl für diesen Beitrag bedanken: 5
blondie, ManiacTobi, Moses2991, MSFett, ssuchi
Starpower: 29.41%
 
Benutzeravatar
BongoKarl
Manager
 
Beiträge: 433
Registriert: 23. August 2012, 10:05
Wohnort: Hochheim a.M.
Hat sich bedankt: 258 mal
Dank erhalten: 145 mal
Plattform: PS3
Ort: Hessen
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 22. Oktober 2014, 13:12

ich bin vom Plasticrock weggekommen, da es mir nicht mehr gefiel alles vorgekaut zu bekommen.
Frei Spielen macht einfach Sinn, ich spiele in der Band keinen einzigen Song 1 zu 1 nach, sondern baue immer meine eigenen Sachen ein, verpasse dem Song sozusagen meine eigene Note!
Natürlich sollte man prägnante Stellen genau nachspielen, sonst kann es passieren dass der Song nicht mehr funktioniert.

Zum Weiterkommen beim lernen:
Ich habe auch oft das Gefühl ich trete auf der Stelle, aber glaub mir, das ist nur ein Gefühl.
Da ich mich ab und an aufnehme höre ich hier und da in Mitschnitte rein die ein Jahr alt sind. Und glaub mir, dann hört man den Unterschied!
Was mir auch hilft ist einfach mal 1-3 Tage Trommelpause, damit sich das Gelernte auch mal setzen kann.
Wenn ich mich dann wieder an die Schiessbude setze klappts auf einmal.

Und vor allem: Nicht denken...machen!! (eines meiner grössten Probleme)
Musik darf nicht zuviel aus dem Kopf kommen! ;)
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR

Nutzer die sich bei MSFett für diesen Beitrag bedanken: 3
BongoKarl, Moses2991, ssuchi
Starpower: 17.65%
 
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon BongoKarl » 23. Oktober 2014, 11:58

Hi Fetti (und alle, die sich für meinen Beitrag bedankt haben),

schön zu sehen, dass hier offenbar doch noch ein paar Leute die nicht-Contest-Beiträge im Forum lesen und dem Thema PR „die Stange halten“… J

Ich bin ja bekanntlich erst sehr spät zum PR gekommen, aber hatte von Anfang an das Erlernen des Instruments – beim mir die Drums – im Kopf gehabt. PR und das Begleiten von Musik – mit den eigenen Sounds, nicht denen, die PR vorgibt, bzw. im Song sind – hat mir die Motivation zurück gegeben, die ich verloren hatte, als ich vor ein paar Jahren „nur“ Unterricht hatte, aber das Ziel nicht gesehen habe…

Das mir dieser Ansatz in Bezug auf das Erreichen höherer Scores beim PR das Leben schwer macht, ist mir natürlich klar. Und insbesondere nach dem Kauf meines neuen E-Drum – mit nun echter HH-Maschine und der Möglichkeit den Sound der HH wie bei echten Becken zu modulieren – ist es nochmals ein Stück komplizierter geworden. Auch, dass ich das grüne Becken, also i.d.R. Crash nun entweder links oder rechts am Set schlagen kann, verwirrt mich momentan noch ziemlich, und Songs, die ich vorher auf eine bestimmte Weise gespielt habe, als ich nur rechts ein Crash hatte, muss ich nun neu erlernen. Vorher hatte ich ja auch die Kante meines Ride-Beckens (blau) mit einem Crash-Sound belegt, und nun habe ich dafür ein separates kleines Splash, d.h. ein Roland CY5. Selbst das, obwohl das Splash direkt links neben dem Ride hängt, macht einen komplett anderen Koordinationsablauf notwendig… Aber ich denke, viel näher kann die Umsetzung eines RB-Charts auf einem realen Drumset kaum sein…
Das Einzige, was ich nun noch in den Griff bekommen muss, sind die Flams. Natürlich ist ein (Snare)-Flam etwas komplett anderes als gleichzeitig rot/ gelb zu schlagen. Ich kann das mit der Zusatzsoftware E-Prodrums auch so umsetzen, allerdings funzt das mit meinem momentanen Einstellungen noch nicht… eine von etlichen offenen Baustellen… ;-)

Anyway, trotzdem ist mein Ansatz nach wie vor, den Song so exakt wie möglich zu spielen, d.h. nach RB-Chart, aber bzgl. Sound so nah am Original wie möglich. Und momentan denke ich, dass dieser Zwang auch mehr schult als einengt. Ich muss es erstmal hinbekommen, das Chart – die Vorgabe – musikalisch spielen zu können, und ich muss wissen, was (!) ich da tue, bevor ich kreativ sein kann. Der eigene Stil, den ich momentan einbringen würde, ist nur das, was ich kann – klar… Und das ist – denke ich – noch zu wenig…

Aber evtl. bin ich auch noch nicht Musiker genug, um das beurteilen zu können… Allerdings, so wie ich momentan spiele, habe ich nicht den Eindruck, das RB-Chart würde mich einschränken… Die hier viel diskutierte Audio-Latenz ist für mich so gesehen ja auch komplett irrelevant, da ich ohnehin nur auf das höre, was aus meinem Drum-Modul kommt. Und da gibt es per analoger Verbindung zum Mischpult und Kopfhörer keine Latenz.

Früher habe ich aber auch so gespielt, dass ich die Drumsounds aus dem Spiel komplett gemutet/ ausgeblendet habe. D.h. ich habe mich bzgl. Timing irgendwo am Rest des Tracks, also evtl. Gesang oder Gitarren orientiert. Mittlerweile habe ich den Drumtrack sogar im Vergleich mit den übrigen Instrumenten in der Lautstärke angehoben. In Phase Shift funktioniert das… Der Drumsound des Songs ist also mein „Metronom“… Und ich finde es recht lehrreich meinen eigenen Modulsound mit dem des Songs möglichst überein zu bekommen. Ich empfinde dies nicht als Zwang, es ist wohl einfach der Stil, den der eine oder andere Drummer eben hat. Es ist aber nicht so, dass ich einen bestimmten Stil adaptieren wollte… Aufgrund der Fülle der Songs hat man ja auch genug Diversifikation…

Ich vermute (!) Dreak hat hier einen ähnlichen Ansatz, da er ja sowohl echtes/ freies Schlagzeug spielt, aber auch in RB die Songs genau nachspielen kann… Wobei ich nicht weiß, ob er zu eigenen Modulsounds spielt – ich nehme es aber an – und ob er gelb/ blau als c/o-HH spielt, wo es angebracht ist… Ist ja auch egal… J

Ich bin gerade dabei mir einen Zoom Q4 HD A/V-Rekorder zu kaufen. Damit werde ich dann öfter mein Spiel aufnehmen; am Anfang natürlich hauptsächlich um Handhaltung etc. besser beurteilen zu können. Aber mein Ziel – irgendwann… - ist es, einen Song musikalisch korrekt auf den E-Drums zu spielen aber dabei noch alle Noten in RB/ PS zu treffen… Zu diesem Zweck würde ich dann den Drumtrack im Originalsong komplett ausblenden und das gemischte Signal aus dem Pult zusammen mit der Q4-Video aufnehmen. Dann müsste ich noch den Notenhighway aus Phase Shift in dieses Video einfügen… Ha-ha… wie geschrieben… irgendwann...
...hab lange überlegt, aber mir fällt nix ein...
Benutzeravatar
BongoKarl
Manager
 
Beiträge: 433
Registriert: 23. August 2012, 10:05
Wohnort: Hochheim a.M.
Hat sich bedankt: 258 mal
Dank erhalten: 145 mal
Plattform: PS3
Ort: Hessen
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 23. Oktober 2014, 13:35

du machst dir glaube ich viel zu viel Gedanken um irgendwelche technischen Details.

Weiste was, such dir jemanden der Gitarre oder Keyboard spielen kann, setzt euch in deinen Proberaum und spielt einfach.
Zusammen, was einem grad in den Sinn kommt!

kein PR, kein covern, einfach spielen! :drums: :guitar: :thumb:

Oder spiel zu Playalongs wenn du niemanden hast!

PR engt ein, glaubs mir! Ich hab das hier und da lediglich noch als Playalong genutzt.
Das ist ganz spassig. Aber die vorgegeben Charts spielen, nee lass mal!

Das ist wie Autofahren auf Schienen!! :cop:

In meinem Musikzimmer steht mein analoges Set, daneben ein alter Verstärker.
An den Verstärker hänge ich entweder ein Metronom zum üben, oder mein Smartphone um Songs abzuspielen.
Das wars, mehr gibts da nicht. Und das reicht! ;)
(ok, ich bin auch eher ein Minimalist, ich gebs zu :D )
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon BongoKarl » 23. Oktober 2014, 16:06

Mhm, ich denke, da gibt es kein allgemeingültiges Rezept für den Erfolg (in RB oder in der real Band), außer: Übung macht den Meister, sofern man weiß, was man üben muss… Und da ist ein Lehrer wohl am hilfreichsten.

Du hast schon Recht, ich mache mir viele Gedanken; hatte ich ja auch schon als hinderlich beschrieben. Aber die mache ich mir hauptsächlich dann, wenn ich nicht am Set sitze… ;-)

Der Mix wird es wahrscheinlich sein, d.h. irgendeine Mischung aus Musikhören, Notenlesen, Nachspielen, Playalong und Spielen in einer Band… Ich hab ja das große Glück trotz meines noch bescheidenen Könnens in der Musikschulband am Schlagzeug zu sitzen. In der zweiten Session haben wir bereits ein Bluesthema (Thrill is gone von BB King) interpretiert und frei dazu improvisiert… Puh, sag ich nur… Und da stimme ich Dir uneingeschränkt zu; in dieser Situation mit anderen Musikern zu spielen ist etwas ganz anderes als RB...
...hab lange überlegt, aber mir fällt nix ein...
Benutzeravatar
BongoKarl
Manager
 
Beiträge: 433
Registriert: 23. August 2012, 10:05
Wohnort: Hochheim a.M.
Hat sich bedankt: 258 mal
Dank erhalten: 145 mal
Plattform: PS3
Ort: Hessen
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon MSFett » 23. Oktober 2014, 17:10

diese Situation ist die einzig wahre! ;)

Das andere sind ja im Prinzip nur Übungs-Szenarien wo wir drüber reden. Und da geb ich dir Recht, da muss jeder das Passende für sich finden.

Aber unterm Strich lernt man doch ein Instrument um mit anderen Menschen Musik zu machen, oder?
ps3-id: msfett

GH5, GH:Metallica, RB1+2+3+AC/DC, BH, L:RB, GH:WT, TB:RB, GH:WoR
Benutzeravatar
MSFett
Moderator
 
Beiträge: 4614
Registriert: 11. Januar 2010, 14:46
Wohnort: Merchweiler
Hat sich bedankt: 680 mal
Dank erhalten: 395 mal
Plattform: ps3 pc
PSN-ID: msfett
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon jmk2705 » 23. Oktober 2014, 18:25

MSFett hat geschrieben:Aber unterm Strich lernt man doch ein Instrument um für andere Menschen Musik zu machen, oder?


fixed! :guitar:

Nutzer die sich bei jmk2705 für diesen Beitrag bedanken: 2
Moses2991, MSFett
Starpower: 11.76%
 
Benutzeravatar
jmk2705
Moderator
 
Beiträge: 3970
Registriert: 2. April 2010, 18:22
Hat sich bedankt: 183 mal
Dank erhalten: 503 mal
Plattform: XBox
XBOX Gamertag: jmk2705
Lieblingsinstrument: Bass

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon Moses2991 » 23. Oktober 2014, 18:36

Ich würde ja gerne auch was schreiben, um noch mehr Solidarität zu zeigen und damit Ihr wirklich das Gefühl bekommt, dass wir noch da sind und mitfühlen...

Allerdings kann ich (leider (?)) gar nicht mitreden....
:?


Ich finds trotzdem immer noch super, wie wir hier gemeinsam auch mit solchen Themen umgehen! Weiter so! :thumb:
Turn around...

Forever and ever!

Nutzer die sich bei Moses2991 für diesen Beitrag bedanken: 2
BongoKarl, swiss igy
Starpower: 11.76%
 
Benutzeravatar
Moses2991
Moderator
 
Beiträge: 4219
Registriert: 7. März 2010, 10:37
Wohnort: Ludwigshafen
Hat sich bedankt: 636 mal
Dank erhalten: 445 mal
Plattform: XBOX 360
Ort: Daheim
XBOX Gamertag: Moses2991
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Der "ich spiele im Contest zu schlecht" Frust

Beitragvon ssuchi » 23. Oktober 2014, 19:01

MSFett hat geschrieben:Frei Spielen macht einfach Sinn, ich spiele in der Band keinen einzigen Song 1 zu 1 nach, sondern baue immer meine eigenen Sachen ein, verpasse dem Song sozusagen meine eigene Note!

Das sehe ich durchaus zweischneidig. Beim "frei spielen" mit Gitarre lande ich gerne immer wieder in derselben Tonart, bei denselben 3-4 Akkorden und demselben Schlagmuster oder demselben Lick über die Pentatonik wie immer. Da ist es gelegentlich schon Horizont-erweiternd zu versuchen mal etwas Fremdes exakt nachzuspielen, egal ob es jetzt ein Solo nach Guitar-Pro-File oder ein Rhythmus-Pattern nach RB3 ist.

P.S. Sollen wir diesen Teilthread mal verschieben, der ist inzwischen reichlich off-topic?
Benutzeravatar
ssuchi
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 1929
Registriert: 13. Januar 2010, 20:00
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 610 mal
Dank erhalten: 549 mal
Plattform: PS2 (Wii)
Lieblingsinstrument: Gitarre

VorherigeNächste

Zurück zu Contests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast