Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Re: Songs die einfach garnicht gehen!

Beitragvon Ice Rac3r » 5. Februar 2010, 18:36

dr-pain82 hat geschrieben:
Spawnilein hat geschrieben:Und leg auch mal 1-2 Wochen komplett Pause bei den Musikgames ein damit dein Hirn das erlernte verarbeiten kann.
Das Hilft komischerweise ziemlich gut ;)
Eine Reizüberflutung durch tägliches spielen führt nur ins negative, zumindest is das bei mir so ;)


Das kann ich nur unterschreiben! Ab und zu sollte man die Konsole auslassen und wieder ein gutes Buch lesen.


Oder ein anderes Spiel spielen =)
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ice Rac3r
Moderator
 
Beiträge: 5864
Registriert: 10. Januar 2010, 16:37
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 498 mal
Dank erhalten: 485 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Ice Rac3r
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Songs die einfach garnicht gehen!

Beitragvon Spawnilein » 5. Februar 2010, 21:31

Mass Effect 2 ? ;)
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Songs die einfach garnicht gehen!

Beitragvon Ice Rac3r » 5. Februar 2010, 21:53

Spawnilein hat geschrieben:Mass Effect 2 ? ;)


nö, ich dachte eher an Modern Warfare 2 oder FIFA.
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ice Rac3r
Moderator
 
Beiträge: 5864
Registriert: 10. Januar 2010, 16:37
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 498 mal
Dank erhalten: 485 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Ice Rac3r
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon Spawnilein » 6. Februar 2010, 12:18

Fifa stinkt und MW2 hab ich schon durch. Multiplayer interessiert mich nicht :(
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon Ice Rac3r » 6. Februar 2010, 15:05

Spawnilein hat geschrieben:Multiplayer interessiert mich nicht :(


dann verpasst du was...
Spec-Op auch schon auf Veteran durch?
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ice Rac3r
Moderator
 
Beiträge: 5864
Registriert: 10. Januar 2010, 16:37
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 498 mal
Dank erhalten: 485 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: Ice Rac3r
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon Spawnilein » 8. Februar 2010, 10:48

Ne, das ist teilweise ziemlich krank. Hab das mal mit nem Kumpel probiert und da is vieles verdammt sportlich ;)

Hab ja noch genug andere Games rumliegen zum daddeln. Dantes Inferno müsste aktuell mal angetestet werden aber ich will lieber erstmal in die neue Wohnung bevor ich wieder ins Zockfieber verfalle ;)
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon Sefie » 8. Februar 2010, 14:15

Ich hab's meist so gehandhabt, dass ich dann den nächsten schwieigkeitsgrad probiert hab wenn ich ne ganz Weile in Folge regelmäßig über 90% getroffen hab. So hänge ich immo bei Drums (GH5) meist auf expert, bei einigen Songs auf Schwer und leider gegen Ende der Kampagne sogar auf Mittel (bräuchte eigentlich ein 2. Basspedal um nicht ausm Takt zu kommen.)
Gitarre ist's genau umgekehrt: Da spiel ich meist hard außer in einigen Songs, die ich gut kenne, die mach ich auf Expert. Allerdings hab ich in TB:RB, RB2 und GH5 bislang kein interessantes Lied gefunden, dass ich auf Mittel spielen müsste - nur Chimera&co. die gehen halt gar nicht :p
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon mephisto2k » 16. März 2010, 22:09

Zumindest bei der Gitarre habe ich es so gehandhabt, dass ich auf Leicht begonnen habe [mit GH3], dort nicht lange verweilt bin und nach 1-2 Wochen bereits auf Mittel gewechselt bin... dort bin ich 'ne ganze Weile geblieben, was sich rächen sollte, denn als ich mit schwer Anfing, hab ich meine Hand deart konditioniert, dass ein Wechsel auf die Orange Note wochenlang nahezu unmöglich schien. Da ich mich auch nie wirklich mit HOPOs auseinandergesetzt habe, da man sie in Mittel schön anschlagen konnte, war das der nächste Brecher, der überwunden werden musste, auch das hat ewig gedauert... Bei Powerchords verhaspel ich mich heute noch und das nach 2 Jahren Spielpraxis *g*.

Nach dem Riesendebakel mit Schwer damals, hab ich immer noch Probleme auf Expert zu wechseln, es sträubt sich nahezu alles dagegen, auch wenn ich nun langsam regelmäßiger auf Expert spiele.

Wenn ich das alles so betrachte, meine ich, dass man, zumindest mit der Gitarre, möglichst schnell auf schwer wechseln sollte, quasi dann, wenn man bei einem Großteil der Songs in Mittel 5* erreicht. Leicht würde ich, nach meinen Erfahrungen, heute ganz auslassen... frisst nur Zeit und bringt wenig.
Bild
mephisto2k
Manager
 
Beiträge: 396
Registriert: 14. März 2010, 16:46
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 1 mal
Plattform: Wii

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon rstockm » 17. März 2010, 10:39

mephisto2k hat geschrieben:Wenn ich das alles so betrachte, meine ich, dass man, zumindest mit der Gitarre, möglichst schnell auf schwer wechseln sollte, quasi dann, wenn man bei einem Großteil der Songs in Mittel 5* erreicht.


Da würde ich sagen: das ist schon mal ein Vierteljahr zu spät :-)
Meine Empfehlung ist immer: wenn kontinuierlich über 90% oder 4* gespielt wird, eine Stufe hoch. Alles andere führt nur zu Problemen, und die hast Du sehr anschaulich beschrieben.

Man lernt beim Spielen eines einzigen Hard-Song den man nur mit 70% schafft mehr als wenn man denselben Song 10 Mal auf mittel mit 95% spielt. Dann: durch niedrige Prozente auf expert nicht demotivieren lassen. Es ist bei mir regelmäßig so dass ich bei expert erst mal um 80% lande, aber schon der zweite Versuch beim selben Song über 90% geht.
BildBildBildBildBildH-X
Benutzeravatar
rstockm
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 2754
Registriert: 3. Januar 2010, 11:50
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 116 mal
Dank erhalten: 345 mal
Plattform: XBOX 360
Ort: Göttingen
XBOX Gamertag: rstockm
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon Spawnilein » 17. März 2010, 10:50

Außerdem ist der Spaßfaktor sehr viel höher wenn man umgreifen muss (also zur orangenen Note).
Alles andere hat immernoch so ein "Controller-Feeling" weil man seine Hände kaum bewegen muss.
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon mephisto2k » 17. März 2010, 11:19

Spawnilein hat geschrieben:Außerdem ist der Spaßfaktor sehr viel höher wenn man umgreifen muss (also zur orangenen Note).
Alles andere hat immernoch so ein "Controller-Feeling" weil man seine Hände kaum bewegen muss.


Da hast du natürlich uneingeschränkt recht ;). Aber bis ich mich damals umkonditioniert hatte, verging ne Ewigkeit... sieht man aber heute auch daran, dass ich selbst in Mittel von Grün auf Rot umsetze und dementsprechend fast nur mit drei Fingern spiele [sofern ich mal aus Jux nen Song in Mittel auspacke].

Naja, im Contest spiele ich nun noch auf Hard [mal sehen ob das die richtige Entscheidung war], ansonsten Privat auf Expert, einfach deshalb, da es ja irgendwann so weit sein muss *g*. Visions kann mir trotzdem gestohlen bleiben, auch wenn sich durch den Breakneck-Speed die Punkte von "grade mal durch" in "durchkommen is nu weniger das Problem" geändert haben ^^.
Bild
mephisto2k
Manager
 
Beiträge: 396
Registriert: 14. März 2010, 16:46
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 1 mal
Plattform: Wii

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon CheckNorris » 18. März 2010, 0:24

Meinste jetzt Visions auf hard oder expert? Der song is zwar bei jedem Instrument iwie auf jeder stufe schwer ^^ aber die Bassline ist sogar fast härter als Gitarre. scheißlied, ich hasse es
Sometimes you eat the bear and sometimes... well, he eats you
Benutzeravatar
CheckNorris
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1853
Registriert: 28. Februar 2010, 6:11
Hat sich bedankt: 55 mal
Dank erhalten: 115 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: CheckNorris
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon mephisto2k » 18. März 2010, 1:37

CheckNorris hat geschrieben:Meinste jetzt Visions auf hard oder expert? Der song is zwar bei jedem Instrument iwie auf jeder stufe schwer ^^ aber die Bassline ist sogar fast härter als Gitarre. scheißlied, ich hasse es


Hard... Expert dürfte die absolute Hölle sein, wenn ich mir das bei youtube so ansehe... Anhören tu ich mir das Stück aber ziemlich gerne, geht gut ab ^^. Die Bassline kenne ich nichtmal... muss ich mir morgen mal ansehen.
Bild
mephisto2k
Manager
 
Beiträge: 396
Registriert: 14. März 2010, 16:46
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 1 mal
Plattform: Wii

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon Spawnilein » 18. März 2010, 12:36

Ich oute mich mal ... Visions hab ich noch nicht mal auf Hard geschafft.
Das Charting will mir einfach nicht ins Hirn und da mich der Song so deprimiert spiele ich ihn auch so gut wie nie ... nein ... ich spiele ihn NIE ! ;)
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon mephisto2k » 18. März 2010, 12:44

Spawnilein hat geschrieben:Ich oute mich mal ... Visions hab ich noch nicht mal auf Hard geschafft.
Das Charting will mir einfach nicht ins Hirn und da mich der Song so deprimiert spiele ich ihn auch so gut wie nie ... nein ... ich spiele ihn NIE ! ;)


Ich musste ihn im Zuge der Endless Setlist 2 auf Hard durchspielen *g*. Ab und zu bei nem "Band-Abend" knall ich den dann nochmal rein, damit alle wach werden und aufhören zu behaupten, sie spielen unter Alkoholeinfluss besser...

Auch wenn mir der Song gefällt... Spaß zu spielen macht er dennoch nicht, dafür ist mir das ewig rauf-runter-rauf-runter-rauf-runter zu dämlich...
Bild
mephisto2k
Manager
 
Beiträge: 396
Registriert: 14. März 2010, 16:46
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0 mal
Dank erhalten: 1 mal
Plattform: Wii

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon wortkomplex » 18. März 2010, 12:47

Ich bin Rhythmuslegastheniker. Deswegen ist es mir einigermaßen schwergefallen, mich in Guitar Hero einzufinden. Natürlich hatte ich mit rstockm auch einen harten Lehrmeister, der mich ziemlich schnell am ersten Abend in Mittel geschmissen hat.

Vor allem der Umstieg auf Hard hat mir dann sehr zu schaffen gemacht. Aber es gibt da ja eine gute, einfache Trainigsmöglickeit: Den Bass. Mag langweiliger sein, aber für das Gewöhnen an Umsetzen und mehr Noten ist es in der ersten Phase ein wirklich probater Weg. Mir hat das sehr geholfen.
Benutzeravatar
wortkomplex
Botschafterin des PlasticRock
 
Beiträge: 1012
Registriert: 7. Januar 2010, 0:41
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 63 mal
Dank erhalten: 129 mal
Plattform: Xbox 360
Ort: Göttingen
XBOX Gamertag: wortkomplex

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon CheckNorris » 18. März 2010, 23:54

Spawnilein hat geschrieben:Ich oute mich mal ... Visions hab ich noch nicht mal auf Hard geschafft.
Das Charting will mir einfach nicht ins Hirn und da mich der Song so deprimiert spiele ich ihn auch so gut wie nie ... nein ... ich spiele ihn NIE ! ;)


JUPP, anlässlich der Endless setlist 2 musste ich ihn auch auf Expert schaffen... und das nach 70 Liedern am Stück und 2 Uhr nachts ^^ und habs sogar beim ersten mal geschafft, sodass ich das achievment für "endless setlist am stück gespielt" einheimsen konnte! dafür hab ich jetzt ne schöne Platin Medaille als Gitarren Symbol ;)

btw. Warum gibts noch keni Thema zur endless setlist, wie in JEDEM RB Forum im Internetz
Sometimes you eat the bear and sometimes... well, he eats you
Benutzeravatar
CheckNorris
Gott des Plastic Rock
 
Beiträge: 1853
Registriert: 28. Februar 2010, 6:11
Hat sich bedankt: 55 mal
Dank erhalten: 115 mal
Plattform: XBOX360
XBOX Gamertag: CheckNorris
Lieblingsinstrument: Drums

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon wortkomplex » 19. März 2010, 15:48

CheckNorris hat geschrieben:
btw. Warum gibts noch keni Thema zur endless setlist, wie in JEDEM RB Forum im Internetz


Jetzt gibt es das: Hier.
Benutzeravatar
wortkomplex
Botschafterin des PlasticRock
 
Beiträge: 1012
Registriert: 7. Januar 2010, 0:41
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 63 mal
Dank erhalten: 129 mal
Plattform: Xbox 360
Ort: Göttingen
XBOX Gamertag: wortkomplex

Re: Wann sollte man den Schwierigkeits-Grad wechseln?

Beitragvon wortkomplex » 19. März 2010, 15:49

CheckNorris hat geschrieben:
btw. Warum gibts noch keni Thema zur endless setlist, wie in JEDEM RB Forum im Internetz


Jetzt gibt es das: Hier.

Alle Beiträge zum Thema Endless Setlist, die bisher hier zu finden waren, sind entsprechend verschoben.
Benutzeravatar
wortkomplex
Botschafterin des PlasticRock
 
Beiträge: 1012
Registriert: 7. Januar 2010, 0:41
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 63 mal
Dank erhalten: 129 mal
Plattform: Xbox 360
Ort: Göttingen
XBOX Gamertag: wortkomplex

Re: Songs die einfach garnicht gehen!

Beitragvon HolyMoses81 » 4. Mai 2010, 20:09

Rand hat geschrieben:Ich weiß nicht, aber ich fand den wechsel von hard auf Expert eigendlich leichter als den von Medium auf Hard. (Hab mit Medium angefangen.)

signed
GH 2 : 1000/1000
GH 3 : 1000/1000
GH 5 : 1000/1000
GH:A : 1000/1000
GH:M : 1000/1000
RB2 : 1000/1000
RB3 : 1135/1250 (...and counting ;) )

Vid-Support: 400/400

XBoxLive-Status: GOLD
Benutzeravatar
HolyMoses81
Lemmy
 
Beiträge: 2772
Registriert: 7. April 2010, 11:15
Wohnort: Pernitz, NÖ, Austria
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 215 mal
Plattform: XBox360
XBOX Gamertag: HolyMoses81
Lieblingsinstrument: Gitarre

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron