MIDI und Empfindlichkeit

Drum-Controller aus Plastik

MIDI und Empfindlichkeit

Beitragvon MiesMuschel » 23. Dezember 2015, 21:22

Hallo zusammen

Bei mir ist es nach langen Jahren nun endlich etwas professioneller und das XDrum DD-530 geworden.

Die Drums laufen wunderbar und spielen sich auch toll. Der Madcatz Adapter erkennt aber erst ab ziemlich kräftigen Schlagstärke den Ton, obwohl das Drumkit schon viel früher eine Reaktion zeigt.

Woran kann das liegen? An der Dynamik der Pads? Kann man die abstellen?

Viele Grüsse
Miesi
MiesMuschel
Tourbusfahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 4. April 2014, 14:13
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: Wii
Lieblingsinstrument: Drums

Re: MIDI und Empfindlichkeit

Beitragvon ssuchi » 24. Dezember 2015, 15:10

MiesMuschel hat geschrieben:Die Drums laufen wunderbar und spielen sich auch toll. Der Madcatz Adapter erkennt aber erst ab ziemlich kräftigen Schlagstärke den Ton, obwohl das Drumkit schon viel früher eine Reaktion zeigt.

Hast du den Empfindlichkeitsregler am Madcatz Adapter selbst auf Maximum eingestellt?

MiesMuschel hat geschrieben:Woran kann das liegen? An der Dynamik der Pads? Kann man die abstellen?

Ich glaube nicht, das man an irgendeinem professionellen Drumkit die Dynamik abstellen kann, wer sollte das wollen? Wenn die Anzeige am Drummodul die leichten Anschläge korrekt registriert, dann stimmen die Werte für die Empfindlichkeit bzw. Treshold auch.

Eventuell sind die vom Kit ausgegebenen Midi-Werte "zu leise", um vom Adapter als Hits gewertet zu werden. An unserem Drummodul lässt sich das Volume für jeden einzelnen Trigger einstellen (da, wo auch der Midi-Wert festgelegt wird). Da könnte es helfen die Werte mal höher zu setzen.
Benutzeravatar
ssuchi
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 1929
Registriert: 13. Januar 2010, 20:00
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 610 mal
Dank erhalten: 549 mal
Plattform: PS2 (Wii)
Lieblingsinstrument: Gitarre

Re: MIDI und Empfindlichkeit

Beitragvon MiesMuschel » 26. Dezember 2015, 8:55

Danke ssuchi für Deine schnelle Antwort!

Der Emfpindlichkeitsregler ist der, der in der Anleitung als "Velocity Wheel" angeschrieben ist? oder gibt es da noch eine versteckte Funktion?

Bei den Drums kann ich die Lautstärke des gesamten Kits erhöhen (die Crashes sind eh zu leise). Das versuch ich gradmal, sobald hier alle wach sind ;)

Weihnachtliche Grüsse
Miesi
MiesMuschel
Tourbusfahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 4. April 2014, 14:13
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: Wii
Lieblingsinstrument: Drums

Re: MIDI und Empfindlichkeit

Beitragvon MiesMuschel » 26. Dezember 2015, 10:55

JEPPA!!! soo genial :)

Velocity hat also nix mit Geschwindigkeit zu tun und ich hab durch Zufall rausgefunden, wie ich die Lautstärke der einzelnen Pads justieren kann :)

Vielsten Dank, das ist Spielspass hoch 10 jetzt!!!

Frohes Fest noch und guten Rutsch!!!!
MiesMuschel
Tourbusfahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 4. April 2014, 14:13
Hat sich bedankt: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal
Plattform: Wii
Lieblingsinstrument: Drums

Re: MIDI und Empfindlichkeit

Beitragvon Sefie » 1. Januar 2016, 17:03

Die Bezeichnung hat einen technischen Hintergrund.

Jede MIDI-Note besteht aus 3 Werten:
1. Dem "Channel", was idR dem Instrument bzw. der Controller-Bank entspricht.
2. Der "Note", welche den Notenwert angibt.
3. Der "Velocity", welche die Anschlaggeschwindigkeit angibt.

Das Velocity-Wheel setzt letztlich eine Mindestgrenze fest, die der Velocity-Wert einer Note überschreiten muss um im Spiel registriert zu werden.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild

Nutzer die sich bei Sefie für diesen Beitrag bedanken:
Ice Rac3r
Starpower: 5.88%
 
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums


Zurück zu Drums

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron