NAS (Network Attached Storage)

Für des Plastic Rockers technische Angelegenheiten - wenn es mal nicht nur um Modding und Instrumente-Basteleien geht.

NAS (Network Attached Storage)

Beitragvon Spawnilein » 3. Januar 2011, 8:37

Sefie hat geschrieben:1x NAS ;)

Was'n für eins ?
Hab mir jetzt auch eins gekauft. Hoffentlich verschickt Amazon bald.
Ist ein LG N2R1. Das gabs ohne Platten für knappe über 100 Euro. Da konnte ich nicht nein sagen ;)
Bild
Taylor Swift - Die einzig wahre Künstlerin !
Bild

RB 1, RB 2, RB 3, L:RB, GD:RB, TB:RB + xx-RB-DLC
GH:WT, GH 5, GH:WoR, BH[code][/code]
Benutzeravatar
Spawnilein
Spawni
 
Beiträge: 4117
Registriert: 18. Januar 2010, 11:40
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 11 mal
Dank erhalten: 72 mal
Plattform: PS3
PSN-ID: Spawnilein

Re: NAS (Network Attached Storage)

Beitragvon Sefie » 3. Januar 2011, 11:41

Du stellst fragen. Es war schwarz und hatte keinen USB-Client-Anschluss, sondern nur USB-Host.

Ich weiß noch, dass der Name mit nem X anfing, obwohl es nicht mal als Verballhornung Sinn ergab. Es gehört der Freundin, die zu Besuch war (die mit WoR) und ich fand es sehr unpraktisch, weil man irgendwie nicht gut die IP an das lokale Netz anpassen kann, es wohl kein DHCP kann und halt nicht als USB-Platte funzt.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: NAS (Network Attached Storage)

Beitragvon dr-pain82 » 3. Januar 2011, 12:06

Ich habe ne Icy Box, die hat aber mit einigen Plattenherstellern Probleme. Meine WD Green Caviar hat sie leider nicht benutzen wollen. Dafür läuft darauf ein MediaTomb-Server, über den sich Filme, Musik und Fotos auf die PS3 streamen lassen. Achja und der bittorrent-Client funktioniert auch ab und zu ganz gut ;-)

Die hat auch als Feature, dass man einen USB-Stick vorne reinstecken kann. Dann macht die NAS sofort eine Sicherungskopie des Sticks. Eigentlich ganz nett, aber ich habs noch nie probiert. Sollte ich mal machen.
Feel the endless pain
locked in metal chain
- KREATOR

[Timeline des Plastic Rock]
Benutzeravatar
dr-pain82
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 6541
Registriert: 13. Januar 2010, 13:35
Wohnort: Horstmar
Hat sich bedankt: 657 mal
Dank erhalten: 629 mal
Plattform: PS3
Ort: Münster
PSN-ID: DR-PAIN82
Lieblingsinstrument: Drums

Re: NAS (Network Attached Storage)

Beitragvon Sefie » 3. Januar 2011, 12:11

Ich tendiere aktuell wie gesagt eher zu ner Set-Top-Box mit Ubuntu oder so drauf. Verbraucht in etwa gleich viel Strom (unter Last <30W) und kann die Medien auch selbst wieder geben. Außerdem kann ich an Server-Software installieren, was ich will und auch direkt ohne Umweg auf den Router dynDNS installieren.

Das Einzige, was da noch nicht geklärt ist ist die Finanzierung und wie Linux aktuell mit externen NTFS-Platten klar kommt. Vor ein paar Jahren war das ja noch ein echtes Problem.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums

Re: NAS (Network Attached Storage)

Beitragvon dr-pain82 » 3. Januar 2011, 12:15

Interessante Alternative. Da sollte ich mich auch mal schlau machen. Wichtig ist eben geringer Stromverbrauch, am besten gar keiner bei Nicht-Benutzung (ich schalte meine NAS nur an, wenn ich sie brauche). Mit dem Ubuntu-Serverbetriebssystem würde ich die ja schon fast ungesehen kaufen, dass kann ja nur gut sein ;-) Kleiner SVN-Server drauf und ich bin glücklich. Da würde ich sogar soweit gehen, und für mich und meine "7 besten Freunde" einen kleinen Filesharingserver aufsetzen. Verschlüsselt, versteht sich ;-) Boah jetzt will ich den schon gleich haben *sabber*

Achso NTFS ist kein Problem mehr, der Treiber funktioniert bei mir seit 2 Jahren tadellos.
Feel the endless pain
locked in metal chain
- KREATOR

[Timeline des Plastic Rock]
Benutzeravatar
dr-pain82
Botschafter des PlasticRock
 
Beiträge: 6541
Registriert: 13. Januar 2010, 13:35
Wohnort: Horstmar
Hat sich bedankt: 657 mal
Dank erhalten: 629 mal
Plattform: PS3
Ort: Münster
PSN-ID: DR-PAIN82
Lieblingsinstrument: Drums

Re: NAS (Network Attached Storage)

Beitragvon Sefie » 3. Januar 2011, 13:34

Hab grad noch mal gegoogelt. Die korrekte Bezeichnung für die Geräte die ich meine ist "Nettop" und da fallen solche Sachen rein, wie die EeeBox (ca 20W) oder die MSI WindBox. Sie sind wie der Name verrät meist stationäre Brüder von Netbooks und damit an sich volle X86- bzw. x64-PCs und damit relativ frei in der Wahl des Betriebssystems.

Die EeeBox gibt es direkt mit vorinstalliertem Linux zu kaufen, so dass man keine Win-Lizenz mitkaufen muss.

Damit einher gehen alle entsprechenden Vor- und Nachteile. Du kannst z.B. sagen, dass er nach ner Weile automatisch aus geht, musst dann aber halt Vorkehrungen treffen, dass der Router alles für ihn bestimmte an ihn weiter leitet selbst wenn er aus ist und ggf. ne WoL-Message vorschickt. Dafür kannst du da Web-, Media-, SVN-, File-, Teamspeak-, FirefoxSync- und was weiß ich noch für Server installieren.
BildBildBildH-X BildE-X ;)BildH - Mein Trommelwerk
Bild
Benutzeravatar
Sefie
Moderator
 
Beiträge: 6643
Registriert: 13. Januar 2010, 13:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 263 mal
Dank erhalten: 583 mal
Plattform: PS3/PC
Ort: Zeven
PSN-ID: Nargil-san
Lieblingsinstrument: Drums


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast